14.12.2017, 13:10 Uhr

Emilia Müller zu Gast Ministerin las die Weihnachtsgeschichte vor – Kinder aus zwölf Nationen lauschten andächtig

Bayerns Sozialministerin Emilia Müller und die JULe-Kinder in München. (Foto: Bayer. Sozialministerium)Bayerns Sozialministerin Emilia Müller und die JULe-Kinder in München. (Foto: Bayer. Sozialministerium)

Weihnachten ist für Kinder ein ganz besonderes Fest – egal, aus welchem Land sie kommen. Das zeigte sich am Donnerstag, 14. Dezember, im Kindergarten JULe Freimann in München.

MÜNCHEN Bayerns Familienministerin Emilia Müller las Kindern aus zwölf verschiedenen Ländern eine Weihnachtsgeschichte vor – anschließend überhäuften die Buben und Mädchen die Ministerin mit Fragen zum Fest: „Die Werte, die Weihnachten vermittelt – Wärme, Geborgenheit, Familie – sind für alle Kinder gleich wichtig. Und wir sollten uns Zeit für sie nehmen, auch wenn wir Erwachsene im Advent manchmal sehr beschäftigt sind.“

Die Kinder kommen aus Deutschland, Kroatien, China, Vietnam, Italien, Polen, Türkei, Norwegen, Ungarn, Russland, Ukraine und Brasilien. Sie sind alle bei JULe Freimann in München. Träger ist die JUL gemeinnützige GmbH.


0 Kommentare