12.02.2019, 10:57 Uhr

Horizont erweitern Azubi-Rotation startet in die nächste Runde

(Foto: pm/lra DEG)(Foto: pm/lra DEG)

Bereits zum 8. Mal findet im Jahr 2019 die Azubi-Rotation statt. Der Abschluss der Azubi-Rotation 2018 ist gleichzeitig der Auftakt der Azubi-Rotation 2019.

DEGGENDORF/PLATTLING Seit 2012 haben sich etwa 90 Azubis aus den unterschiedlichsten Branchen dafür entschieden, für ein bis zwei Wochen in einen anderen Betrieb zu wechseln, um neue wertvolle Erfahrungen zu sammeln und ihre Horizonte rund um ihren Ausbildungsberuf zu erweitern.

Für dieses Jahr haben sich bereits zwölf Betriebe für die Azubi-Rotation angemeldet. Die Idee hinter dem Projekt ist ganz einfach: Den Auszubildenden sollen Einblicke in andere Unternehmen ermöglicht werden. So können sie beispielsweise beim Austausch mit Zulieferern oder Kunden die Wertschöpfungskette der eigenen Produkte besser verstehen. Aber auch branchenübergreifende Rotationen sind möglich. Dadurch können Azubis neue Fähigkeiten erlernen, die im Rahmen ihrer Ausbildung vielleicht keine große Rolle spielen- aber für das zukünftige Berufsleben wichtig sind. Nach Abschluss der Rotationen, deren Zeitpunkt die Betriebe selbst festlegen können, findet ein Moderationsworkshop im Landratsamt Deggendorf statt. Dabei erfahren die Azubis, was eine gelungene Selbstpräsentation und eine(n) gute(n) Moderatoren/-in ausmacht. Ziel des Workshops ist es, das Selbstbewusstsein und das Auftreten der Auszubildenden zu stärken. Das Projekt fördert somit sowohl die fachlichen Kenntnisse als auch die Sozialkompetenz der teilnehmenden Azubis.

Doch das Projekt bietet nicht nur zahlreiche Vorteile für Azubis, sondern auch für Unternehmen: Alle Betriebe, die an der Rotation teilnehmen, erhalten zum Abschluss ein Zertifikat. Dadurch können sie sich als besonders ausbildungsfreundliche und engagierte Firmen präsentieren und sich dadurch von anderen Ausbildungsbetrieben abheben. In Anbetracht des zunehmenden Fachkräftemangels in der Region wird es immer bedeutender, sich als Betrieb zu vermarkten und ein positives Image aufzubauen, um für potenzielle Auszubildende und Arbeitnehmer attraktiver zu sein. Damit die Zielgruppe erreicht werden kann, begleitet das Regionalmanagement Deggendorf das Projekt medienwirksam über Social Media und die klassischen Medien.

Einen positiven Nebeneffekt der Azubi-Rotation stellt das große Netzwerk dar, das dadurch mittlerweile entstanden ist. Im Rahmen des Projektes treten unterschiedlichste Firmen in Kontakt und können so ihre Zusammenarbeit und Kommunikation stärken. Außerdem profitieren die Betriebe von dem neuen Wissen und den Erfahrungen ihrer Auszubildenden: Durch die Mitarbeit in einem fremden Unternehmen wird der Blick der Azubis geweitet, wodurch neue Ideen und Sichtweisen entstehen können, die sie in ihre eigenen Firmen einbringen können.

Die Auftaktveranstaltung der diesjährigen Azubi-Rotation findet am 12. März um 14 Uhr bei AVP Autoland in Plattling statt. Der Auftakt wird heuer gleichzeitig den Abschluss der letzten Rotation bilden. Nach allgemeinen Informationen zum Ablauf, einigen Erfahrungsberichten und der Urkundenübergabe können alle Gäste die Veranstaltung ausklingen lassen und sich die bis dahin gemeldeten Ausbildungsleiter und Azubis der Rotation 2019 bei gemütlicher Atmosphäre kennenlernen.

Interessierte Unternehmen können sich jederzeit bei Studentenpraktikantin Corina Molz per E-Mail regionalmanagement@lra-deg.bayern.de oder per Telefon 0991/3100-173 informieren und anmelden.


0 Kommentare