02.07.2018, 09:51 Uhr

Ein Traum Studieren an einer Eliteuniversität im Silicon Valley

Die Studierenden vor dem Hauptsitz von Google im Silicon Valley, USA. (Foto: Stadt Deggendorf/Kristina Riedl)Die Studierenden vor dem Hauptsitz von Google im Silicon Valley, USA. (Foto: Stadt Deggendorf/Kristina Riedl)

Unerreichbar? Nicht für die Studierenden im MBA Studiengang Unternehmensgründung und -führung an der TH Deggendorf.

DEGGENDORF Amerikanische Eliteuniversitäten wie Harvard, Princeton oder Stanford kennen viele deutsche Studenten nur aus Berichten im Fernsehen oder aus den sozialen Medien. Dort einmal studieren zu können ist jedoch für die meisten unvorstellbar, was nicht nur an den immens hohen Studiengebühren liegt. Für exklusive MBA-Programme werden dabei häufig über 100.000 Euro Studiengebühren fällig. Auch in Deutschland gibt es mittlerweile zahlreiche MBA-Programme, und dieser weiterführende Studienabschluss gewinnt immer mehr an Bedeutung. Ein internationaler Bestandteil ist bei dieser Studienform eine zwingende Voraussetzung, wodurch die Anbieter auf Kooperationspartner im Ausland angewiesen sind. Dabei hat sich die Technischen Hochschule Deggendorf (THD) einen besonders renommierten Partner gesichert: Die private Eliteuniversität Santa Clara mitten im Silicon Valley in Kalifornien ist eine der angesehensten Universitäten der Westküste der USA. Durch die Kooperation mit der THD kommen auch die MBA-Studierenden aus Deggendorf in den Genuss, Vorlesungen an dieser Universität besuchen zu können.

Der Auslandsaufenthalt und das Modul „Silicon Valley Program“ sind zentrale Bestandteile des berufsbegleitenden MBAs Unternehmensgründung und -führung am THD Weiterbildungszentrum. Dieser Studiengang richtet sich auch an Gründer und Gründungsinteressierte, wodurch die Partnerschaft mit einer im Silicon Valley ansässigen Universität besonders wertvoll ist. Das Silicon Valley ist als innovativster Ort Amerikas bekannt, an dem beispielsweise Unternehmen wie Google, Facebook oder auch Paypal gegründet wurden und immer noch ihren Hauptsitz haben. Die Studierenden erhalten bei ihrem Auslandsaufenthalt nicht nur die Möglichkeit an einer Eliteuniversität zu studieren, sondern dürfen auch einen exklusivem Einblick in einige der erfolgreichsten Unternehmen der Welt genießen. Ein Blick hinter die Kulissen von Google oder auch einiger anderer weltbekannter Technologieunternehmen sind Erfahrungen, die nur wenige Studenten während ihres Studiums erleben können.

Der berufsbegleitende MBA Studiengang Unternehmensgründung und -führung startet im September dieses Jahres, mit einer Dauer von vier Semestern. Derzeit werden noch Restplätze an geeignete Bewerber vergeben. Zulassungsvoraussetzung ist unter anderem ein anerkanntes abgeschlossenes Erststudium, unabhängig in welchem Fachbereich. Am Informationsabend am Donnerstag, 5. Juli, um 18 Uhr können sich Interessenten kostenlos und unverbindlich informieren. Weitere Informationen erhalten alle Interessenten unter peter.apfelbeck@th-deg.de.


0 Kommentare