Weiterfahrt unterbunden

Zu tief ins Glas geschaut – Autofahrer muss jetzt mit Bußgeld und Fahrverbot rechnen

21.10.2020 | Stand 12.02.2021, 21:14 Uhr
PI Nittendorf/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Zu tief ins Glas geschaut hatte ein Autofahrer, der am Dienstag, 20. Oktober, gegen 22.20 Uhr, in Sinzing einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde.

Sinzing. Der gerichtsverwertbare Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,6 Promille, sodass die Fahrzeugschlüssel sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden wurde.

Der Betroffene muss nun mit einem Bußgeldbescheid und einem Fahrverbot rechnen.

Regensburg