Kein Tierhalter zu sehen

Urlauber wird von Hund gebissen: Hand musste operiert werden

11.07.2017 | Stand 11.01.2021, 5:58 Uhr
Pressemitteilung
−Foto: n/a

Beim Spazierengehen wurde ein Urlauber von einem Hund in die Hand gebissen: Wenige Tage später musste die entzündete Hand operiert werden ...

RUHPOLDING Am Mittwoch, den 14. Juni, gegen 21.30 Uhr, spazierte ein Urlauberehepaar in Ruhpolding auf der Dr. Degner Promenade in Richtung Dorf.

Unvermittelt wurde der Mann dort von einem Hund in die rechte Hand gebissen. Der Urlauber gab an, dass sich der dunkle, kniehohe Hund, evtl. ein Schäferhund, von hinten genähert hatte und ihn ohne Vorwarnung in die Hand biss. Der Hund lief anschließend in Richtung Dorf weg.

Einen Tierhalter konnte er nicht entdecken. Nach einer ärztlichen Behandlung noch in der gleichen Nacht musste der leidgeplagte Urlauber einige Tage später an der entzündeten Hand operiert werden.

Wer hat am fraglichen Abend sachdienliche Beobachtungen gemacht. Wem ist ein streunender Hund in diesem Gebiet vielleicht aufgefallen.

Der Tatort war auf dem Kiesweg Dr. Degner Promenade am dortigen Wehr, gegenüber dem Lagerplatz Mayer, ca. 200 Meter nach der Abzweigung in die Siedlung Schwaig.

Telefonische Mitteilungen bitte unter 08663-8817-0 an die Polizeistation Ruhpolding.

Berchtesgadener Land