Mit Pedale an Felsen hängengeblieben

Mountainbiker (39) stürzt und kugelt sich die Schulter aus

19.08.2018 | Stand 09.01.2021, 20:15 Uhr
PI Wunsiedel/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Polizei, Bergwacht und BRK mussten am Samstagmittag, 18. August, zu einem gestürzten Mountainbiker am Rudolfstein ausrücken.

WEIßENSTADT Der 39-jährige Radler kam zwischen dem Rudolfsattel und den „Drei Brüdern“ zu Sturz und kugelte sich die Schulter aus. Nachdem zunächst der Verdacht auf eine Fraktur bestand, musste der Mann von der Bergwacht aus dem unwegsamen Gelände abtransportiert und anschließend ins Krankenhaus Marktredwitz gebracht werden. Nach polizeilichen Ermittlungen konnte ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden. Der Mann aus Lauterbach war mit der Pedale an einem Felsen hängengeblieben und zur Seite umgekippt.

Schwandorf