Behördensatellit in Altötting

Heimatminister eröffnet ersten Standort

23.09.2020 | Stand 12.02.2021, 19:17 Uhr
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat
−Foto: n/a

Mitarbeitern stehen für einzelne Arbeitstage zeitgemäß und funktional eingerichtete Arbeitsplätze außerhalb der Ballungsräume zur Verfügung

Altötting. Fernpendelnde Bedienstete des Freistaates Bayern insbesondere aus den Landkreisen Altötting und Mühldorf haben ab sofort die Möglichkeit, nicht nur an der Dienststelle oder von zu Hause aus, sondern auch im bayernweit ersten Behördensatelliten am Standort Altötting tätig zu werden. Dadurch vermeiden sie Fahrten zu ihrer Dienststelle nach München – ein Gewinn an Lebensqualität und für den Klimaschutz.

Im neuen Behördensatelliten werden den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller Ressorts des Freistaats für einzelne Arbeitstage zeitgemäß und funktional eingerichtete Arbeitsplätze außerhalb der Ballungsräume zur Verfügung gestellt.

Finanz- und Heimatminister Albert Füracker wird den ersten Behördensatelliten des Freistaats Bayern im Rahmen eines Pressetermins am Montagnachmittag, 28. September, an der Neuöttinger Straße 10 eröffnen.

Altötting