20.09.2010, 17:03 Uhr

Für eine Stunde, aber immerhin: Champions League-Pokal war in Pentling!

Eine Stunde war die begehrteste europäische Fußballtrophäe, der Championsleague – Pokal auf der Tank- und Rastanlage Pentling an der A93.

PENTLING Eine Stunde war die begehrteste europäische Fußballtrophäe, der Championsleague – Pokal auf der Tank- und Rastanlage Pentling an der A93. Bis nach Pentling, der Heimat von Papst Benedikt XVI. wurde sie in einem kleinem Van aus München kommend transportiert. Die Reise ging in einer, dem Papamobil ähnenlten, tonnenschweren aus Panzerglas bestehenden Glasvitrine weiter nach Prag,. In ihr stand er auf dem blauen Sockel mit der Aufschrift „UEFA CHAMPIONS LEAGUE“.

„Wir haben ihn. Dieser Tag ist für unsere Anlage schon eine Sensation“, sagten freudestrahlend Markus Walter Inhaber und sein Geschäftsführer Heinz Peter Dirschmans. Am liebsten hätten ihn beide dem FC Bayern München schon jetzt überreicht. Viele Kameras klickten für ein Erinnerungsfoto. Viele vorbeifahrende Pkw-Lenker auf der A93 verlangsamten ihre Geschwindigkeit, als sie das Auffällige fahrzeug überholten.


0 Kommentare