18.05.2016, 14:05 Uhr

Vernetzung Freiwilligenagentur des Landkreises Regensburg startet das 'Austauschforum Flüchtlingshilfe'

Foto: Helmut Koch/LRA RegensburgFoto: Helmut Koch/LRA Regensburg

Die ehrenamtlichen Helferkreise für Asylbewerber und Flüchtlinge im Landkreis haben es künftig einfacher, wenn sie Dinge des täglichen Gebrauchs für die von ihnen betreuten Menschen suchen. Egal, was sie für ihre Schützlinge benötigen – vom Zwillingskinderwagen bis zum Fahrrad – ab sofort können die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer online danach suchen.

LANDKREIS REGENSBURG Die Freiwilligenagentur des Landkreises hat auf ihrer Homepage ein "Austauschforum Flüchtlingshilfe" eingerichtet. "Gesucht wird", "Angebote" oder "Ich habe eine Frage, ein Problem", für jeden dieser Punkte gibt es einen eigenen Button, der angeklickt werden kann. "Wir hoffen, dass die ehrenamtlichen Helferkreise für Asylbewerber und Flüchtlinge es so etwas leichter haben, das zu bekommen, was vor Ort dringend benötigt wird“, betont die Leiterin der Freiwilligenagentur Dr. Gaby von Rhein. "Und wenn einmal etwas gesucht wird, was gerade nicht im Angebot ist oder von vorneherein weiter gestreut werden soll, kann man direkt von unserem Forum aus in den E-Mail-Verteiler „Nächstenliebe“ des Bezirksverbandes des Kolpingwerks gelangen und auch dort sein Gesuch einstellen", so Dr. Gaby von Rhein.

Um das Forum einerseits für viele Menschen nutzbar zu machen, andererseits aber auch vor Missbrauch schützen zu können, ist der Teil, in dem es um Sachspenden geht, öffentlich einseh- und nutzbar. Hier können nicht nur die Mitglieder der Helferkreise Dinge einstellen und danach suchen, sondern alle Bürgerinnen und Bürger, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren. Jedes Gesuch, jedes Angebot wird vor seinem Erscheinen allerdings von der Freiwilligenagentur geprüft. Und jeder, der ein Gesuch oder ein Angebot einstellen möchte, müsse vorher über seinen Helferkreis oder privat als Forumsnutzer registriert sein, erklärt von Rhein.

Nicht öffentlich ist dagegen der Diskussionsbereich. Wer sich über Fragen und Probleme im Zusammenhang mit seiner ehrenamtlichen Arbeit austauschen möchte, muss Mitglied eines ehrenamtlichen Helferkreises für Asylbewerber und Flüchtlinge sein. Jedoch nicht zwingend im Landkreis; auch Mitglieder von Helferkreisen in der Stadt Regensburg können mitdiskutieren. Eine Zugangsberechtigung beziehungsweise eine Freischaltung zum Mitdiskutieren erteilt die Freiwilligenagentur des Landkreises.

Für weitere Fragen steht Ihnen die Freiwilligenagentur des Landkreises Regensburg jederzeit ur Verfügung. Ansprechpartnerinnen sind Dr. Gaby von Rhein unter der Telefonnummmer 0941/ 4009-305, Gisela Rothballer unter der Telefonnummmer 0941/ 4009-638 und Magdalena Meyerweissflog unter der Telefonnummmer 0941/ 4009 -414. Per Mail sind die drei Ansprechpartnerinnen unter  freiwilligenagentur@lra-regensburg.de erreichbar.

Alle wichtigen Informationen zum "Austauschforum Flüchtlingshilfe" finden sich auch auf der Homepage der Freiwilligenagentur unter www.freiwilligenagentur.landkreis-regensburg.de.


0 Kommentare