16.08.2013, 13:13 Uhr

Brand in Mehrfamilienhaus in Landshut Nachbar rettet Rentnerin aus brennender Wohnung

Foto: FDFoto: FD

Einem aufmerksamen Nachbarn hat eine 78-jährige Rentnerin wohl ihr Leben zu verdanken. Der Mann rettete die Seniorin aus ihrer brennenden Wohnung in der Breslauer Straße. Bei dem Feuer wurden drei Menschen verletzt.

LANDSHUT Ein Wohnungsbrand im vierten Obergeschoss eines Mehrparteienhauses im Kreuzungsbereich Konrad-Adenauer-Straße/Breslauer Straße hat am Freitagvormittag insgesamt drei Verletzte gefordert. Ein aufmerksamer Nachbar hat noch vor Eintreffen der Feuerwehr die Türe zur Brandwohnung aufgebrochen und die schwerstverletzte 78-jährige Rentnerin aus der brennenden und stark verrauchten Wohnung ins Treppenhaus retten können, wo die Frau dann von den eintreffenden Rettungskräften versorgt werden konnte. Sie musste anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Der Ersthelfer und ein weiterer Nachbar erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Um den beiden Kindern in der Nachbarwohnung den beschwerlichen Weg über das verrauchte enge Treppenhaus und an den Einsatzkräften vorbei zu ersparen, wurden diese von der Feuerwehr zur Sicherheit durch ein Fenster über die Drehleiter gerettet. Für sie bestand zu keiner Zeit eine Gefahr, die Nachbarwohnung wurde bei dem Brand nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Nach den Rettungsarbeiten konnte das Feuer in der Wohnung, das bereits die komplette Küchenzeile erfasst hatte, schnell gelöscht werden. Anschließend wurde das Haus von der Feuerwehr belüftet. Nach Einsatzende konnten die Nachbarn wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Konrad-Adenauer-Straße und die Breslauerstraße Richtung Mitterwöhr mussten während des Einsatzes und zur Landung des Rettungshubschraubers komplett gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungenrund 20.000 Euro betragen.

Insgesamt waren rund 35 Einsatzkräfte der Löschzüge Stadt, Schönbrunn, Siedlung, und der Feuerwehr Piflas im Einsatz. Die Einsatzleitung hatten Stadtbrandrat Erich Gahr und Stadtbrandinspektor Martin Dax jun.


0 Kommentare