26.10.2020, 17:55 Uhr

Fertigstellung in drei Jahren Bauarbeiten am neuen Schöpfwerk Waltendorf haben begonnen

 Foto: WIGES GmbH Foto: WIGES GmbH

In der vergangenen Woche konnten bei den Hochwasserschutzmaßnahmen im Polder Sulzbach die Arbeiten zum neuen Schöpfwerk Waltendorf (Gemeinde Niederwinkling) begonnen werden.

Niederwinkling. Auf der Baufläche wurde dazu der Oberboden abgeschoben, sodass die Fläche für das in Kürze eintreffende Rammgerät vorbereitet werden kann. Nach der Herstellung einer Schmalwand als Baugrubenumschließung wird mit dem Aushub der Baugrube begonnen.

Das neue Schöpfwerk Waltendorf wird nach seiner Fertigstellung in etwa drei Jahren eine Leistung von 2.000 Litern pro Sekunde haben. Die alte Anlage wird anschließend zurückgebaut. Zusammen mit dem Schöpfwerk Waltendorf befinden sich im Polder Sulzbach damit aktuell das Schöpfwerk Lenzing sowie der neue Donaudeich zwischen Pfelling und Lenzing im Bau.

Informationen zu allen Maßnahmen im Polder Sulzbach finden sich im Internet unter www.lebensader-donau.de.


0 Kommentare