22.11.2019, 08:34 Uhr

Wertschätzen statt wegwerfen ZAW-SR erweitert seinen traditionellen Weihnachtsflohmarkt

(Foto: ZAW)(Foto: ZAW)

Das Entsorgungszentrum am Sachsenring 31 in Straubing verwandelt sich am Samstag, 23. November, von 8 bis 13 Uhr wieder in einen Weihnachtsflohmarkt, der dieses Jahr noch größer und attraktiver gestaltet wird.

STRAUBING Das ganze Jahr sammeln die Mitarbeiter des Zweckverbands Abfallwirtschaft Straubing Stadt und Land (ZAW-SR) ausgediente Weihnachtsartikel der Anlieferer. Die Mengen sind zwischenzeitlich so gewachsen, dass der Flohmarkt am Entsorgungszentrum nicht mehr ausreicht, um all den Weihnachtsschmuck zu präsentieren. Daher wird in diesem Jahr deutlich mehr Platz geschaffen. Wer noch überflüssigen Weihnachtsschmuck zu Hause hat, kann diesen jederzeit am Entsorgungszentrum abgeben.

Neben dem beliebten Weihnachtsflohmarkt mit einem bunten Allerlei an ausgemusterten Weihnachtsartikeln sind weitere Angebote mit Partnern wie dem BRK Kreisverband Straubing-Bogen, der Grund-und Mittelschule Parkstetten, dem Stadtjugendring Straubing und der Berufsfachschule für Hauswirtschaft und Kinderpflege Mitterfels geplant. Gemeinsam wollen die Beteiligten einen Beitrag zu einem bewussteren Umgang mit unseren Ressourcen leisten.

Der Anlieferbetrieb für Abfälle ist daher an diesem Tag eingestellt. Wertstoffe können am nahe gelegenen Wertstoffhof am Alfred-Dick-Ring entsorgt werden. Die Anlieferung von Sondermüll und Sperrmüll entfällt an diesem Tag gänzlich. Daher bittet der ZAW-SR die Kunden, für deren Anlieferung am Entsorgungszentrum auf andere Tage auszuweichen.

Der Weihnachtsflohmarkt ist ein Beitrag des ZAW-SR zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung unter dem Motto „Wertschätzen statt wegwerfen – miteinander und voneinander lernen“ (https://www.wochederabfallvermeidung.de). Damit setzt der ZAW-SR ein Zeichen für Nachhaltigkeit.


0 Kommentare