06.06.2019, 16:16 Uhr

Donau-Regen-Radweg teilweise gesperrt Eichenprozessionsspinner legt Radverkehr lahm

(Foto: Landratsamt)(Foto: Landratsamt)

Zwischen Hunderdorf und Mitterfels machen sich Raupen breit.

STRAUBING-BOGEN Der Donau-Regen-Radweg muss im Landkreis Straubing-Bogen auf einer ca. 1,5 bis 2 Kilometer langen Strecke zwischen Unterwachsenberg (Gemeinde Hunderdorf) und Wiespoint (Gemeinde Mitterfels) ab sofort wegen Nestern des Eichenprozessionsspinners gesperrt werden. Eine entsprechende Beschilderung ist auch vor Ort angebracht. Ausweichmöglichkeiten gibt es über die naheliegende Straße bzw. Feldwege. Befallen ist ein Bereich von etwa 150 bis 200 Metern, die entsprechende Sperrung erfolgte an Bereichen, wo der Radweg verlassen werden kann.

Sobald die Nester vollständig entfernt sind und keine Gefahr mehr besteht, wird der Radweg wieder geöffnet.

Der Eichenprozessionsspinner ist ein Forstschädling, der ausschließlich Eichen befällt. Die Brennhaare der Raupen enthalten giftiges Eiweiß, das beim Menschen allergische Reaktionen auslösen kann. Hautausschlag, Reizung der Mund- und Nasenschleimhaut und Brennen in den Atemwegen können mögliche Folgen sein.

Bereits in den vergangenen Jahren ist der Eichenprozessionsspinner an verschiedenen Stellen im Landkreis aufgetreten.


0 Kommentare