01.10.2020, 13:33 Uhr

Aktion in Wackersdorf Ein gelbes Band am Obstbaum? – Hier darf geerntet werden!

Bürgermeister Thomas Falter und stellvertretender Bauhofleiter Hans Strasser beim Markieren eines Baumes auf der Streuobstwiese am Friedhofsparkplatz. Die gelben Bänder finden sich an Bäumen im ganzen Gemeindegebiet und signalisieren, dass die Früchte von allen geerntet werden dürfen.  Foto: Michael Weiß/VG WackersdorfBürgermeister Thomas Falter und stellvertretender Bauhofleiter Hans Strasser beim Markieren eines Baumes auf der Streuobstwiese am Friedhofsparkplatz. Die gelben Bänder finden sich an Bäumen im ganzen Gemeindegebiet und signalisieren, dass die Früchte von allen geerntet werden dürfen. Foto: Michael Weiß/VG Wackersdorf

Überall in der Region sind derzeit vor allem Äpfel erntereif. Zahlreiche Bäume in der Gemeinde Wackersdorf stehen auf öffentlichem Grund und dürfen von der gesamten Bevölkerung geerntet werden.

Wackersdorf. Damit für alle klar erkennbar ist, wo geerntet werden darf, hat die Gemeinde alle öffentlichen Obstbäume mit einem gelben Band markiert. Die Aktion wird auch in den kommenden Jahren fortgesetzt, sodass auch frühe Früchte, Obst- und Nusssorten rechtzeitig gepflückt werden können. Markierte Bäume finden sich zum Beispiel unterhalb des Friedhofsparkplatzes, in der Grafenrichter Straße, am Murner See (Nähe Bewegungsstationen), Nähe „Alberndorfer“ Kreisverkehr, in Heselbach in der Johannes-Brahms-Straße, und im Baugebiet Heselbach-Nord. Im Vorfeld gingen zahlreiche entsprechende Anfragen aus der Bevölkerung beim Rathaus ein.


0 Kommentare