30.09.2020, 15:28 Uhr

Bundestag Einsatz für Wälder durch mehr Nachhaltigkeit

Peter Aumer, Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, Karl Holmeier. Foto: Büro Aumer/Joachim StraußPeter Aumer, Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, Karl Holmeier. Foto: Büro Aumer/Joachim Strauß

Im September fand im Deutschen Bundestag auf Initiative des Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion, Ralph Brinkhaus, die Woche der Nachhaltigkeit statt. Verschiedene Querschnittsfragen rund um das Thema Nachhaltigkeit wurden intensiv behandelt. Die CDU/CSU-Fraktion setzte sich dabei besonders unter dem Leitspruch „Schöpfung bewahren – Wohlstand erhalten“ für das Thema Nachhaltigkeit ein.

Landkreis Schwandorf. Für Deutschland hat der Wald schon immer eine besondere Bedeutung. Kulturgeschichtlich und wirtschaftlich spielt der Wald sowohl als Identitätsspender als auch als nachwachsender Rohstoff eine große Rolle. Nicht zu vergessen ist die wichtige Funktion des Waldes für den Klimaschutz. Ein Drittel der Fläche Deutschlands ist mit Wäldern bedeckt. Sie bieten nicht nur Lebensraum für Tiere und Pflanzen oder dienen als Erholungsgebiet für Menschen, sie sind eine CO2-Senke. Durch Stürme, Dürren, Waldbrände und Schädlinge wurde dem Wald in den vergangenen Jahren enorm zugesetzt. Für Karl Holmeier steht daher fest: „Wir müssen uns mehr für die Natur und einen nachhaltigen Umgang mit eben dieser einsetzen, um unsere Wälder mit einer gezielten Wiederaufforstung zukunftsfähig machen!“

Für zukünftige Generationen muss aktiver am Erhalt der Natur und der Artenvielfalt gearbeitet werden, so lautete der Tenor der Themenwoche. Zusammen mit der Bundesministein für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner entschied sich die CDU/CSU-Fraktion deshalb für eine zeichensetzende Aktion. An die Abgeordneten wurden Baumsetzlinge verteilt. Bei der Gelegenheit nahmen auch Holmeier und sein Kollege Peter Aumer ihre Setzlinge in Empfang. Diese gilt es nun im Wahlkreis einzupflanzen und dabei auch vor Ort auf die Wichtigkeit des Themas Nachhaltigkeit hinzuweisen. „Ich freue mich darauf den Eichensetzling im Wahlkreis Schwandorf/Cham einzupflanzen und lade gerne alle Bürgerinnen und Bürger ein, ebenfalls durch eine Pflanzaktion ein Zeichen für mehr Klimaschutz und Artenvielfalt zu setzen“, so Holmeier.


0 Kommentare