10.06.2020, 14:06 Uhr

Zweckverband Müllverwertung Vorsicht bei Entsorgung von Grillkohle

 Foto: Alexey&Svetlana Novikov/123rf.com Foto: Alexey&Svetlana Novikov/123rf.com

Mit Beginn der Grillsaison besteht bei der Entsorgung verbrauchter Grillkohle und von Asche zunehmend wieder die Gefahr von Entzündungen und Glutnestern in den Restmülltonnen.

Schwandorf. Es wird deshalb vorsorglich darauf hingewiesen, nur völlig abgekühlte und ausgeglühte Grillkohle oder Asche in die Mülltonnen zu geben. Am besten sollten die Grillkohlen mit etwas Wasser abgelöscht werden, sodass keine Glutnester bleiben können, und danach am besten verpackt in die Restmülltonne gegeben werden. Dadurch lassen sich die gefürchteten Mülltonnenbrände vermeiden und es wird auch verhindert, dass es in den Müllfahrzeugen oder den Müllumladestationen zu Bränden kommt.


0 Kommentare