06.02.2020, 12:56 Uhr

Genmaterial wird analysiert Ein Wolf hat im Landkreis Neustadt an der Waldnaab zwei Schafe gerissen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am 9. Januar wurden im nördlichen Landkreis Neustadt an der Waldnaab zwei frei weidende Schafe tot aufgefunden. Erste Ergebnisse aus der Auswertung der genetischen Spuren bestätigen einen Wolf als Verursacher (unser Foto ist ein Symbolbild).

LANDKKREIS NEUSTADT AN DER WALDNAAB. Behörden, Interessenverbände und Vertreter von Nutztierhaltern wurden informiert. Eine weitergehende Analyse des gewonnenen Genmaterials soll weiteren Aufschluss über das Tier bringen.

Einzelne Wölfe können jederzeit überall in Bayern unterwegs sein. Jungtiere zum Beispiel aus dem Nordosten Deutschlands oder aus den Alpen wandern bei Geschlechtsreife weite Strecken auf der Suche nach einem eigenen Territorium. Standorttreue Wölfe gibt es auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr, im Veldensteiner Forst, im Bayerischen Wald und in der Rhön.

0 Kommentare