24.07.2019, 07:44 Uhr

Systemtrenner angeschafft Die Burglengenfelder Feuerwehren helfen mit beim Trinkwasserschutz

Feuerwehr-Kommandant Christoph Wasser demonstrierte, wie Systemtrenner im Ernstfall an Hydranten angedockt werden. Mit dabei (v.li.) Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck, Baumamtsleiter Gerhard Schneeberger, Wassermeister Johann Reif und Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth. Foto: Michael Hitzek (Foto: Michael Hitzek)Feuerwehr-Kommandant Christoph Wasser demonstrierte, wie Systemtrenner im Ernstfall an Hydranten angedockt werden. Mit dabei (v.li.) Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck, Baumamtsleiter Gerhard Schneeberger, Wassermeister Johann Reif und Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth. Foto: Michael Hitzek (Foto: Michael Hitzek)

Zum Schutz des Trinkwassers arbeiten die Stadtwerke Burglengenfeld (SWB) als Wasserversorger, die Stadt und die örtlichen Feuerwehren eng zusammen. Für rund 20.000 Euro wurden 20 sogenannte Systemtrenner angeschafft. Sie sollen verhindern, dass bei Löscheinsätzen möglicherweise verschmutztes Wasser in das Leitungsnetz der Trinkwasserversorgung gelangt.

BURGLENGENFELD In Verbindung mit der Stadt kümmern sich die SWB als Wasserversorger darum, dass den Feuerwehren im Falle eines Brandes nach Möglichkeit ausreichend Löschwasser aus dem Trinkwassernetz zur Verfügung steht. „Zugleich aber stellen wir fortlaufend sicher, dass unser Trinkwasser sämtliche Qualitätsanforderungen der strengen Trinkwasserverordnung erfüllt“, sagt Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth.

Wenn die Feuerwehren an Hydranten Löschwasser aus dem Trinkwassernetz entnehmen, besteht etwa im Falle eines plötzlichen Druckabfalls die Gefahr, dass Löschwasser aus Feuerwehrschläuchen ins Netz zurückgesaugt wird. Das verhindern im Fall des Falles die neuen Systemtrenner. Sie werden im Ernstfall zwischen Hydrant und Schlauch installiert. Sollte es zu einem Druckabfall kommen, stoppt ein sich sofort schließendes Ventil den Rücklauf des Wassers. Wie das in der Praxis funktioniert, war Führungskräften der Feuerwehren und der Stadtwerke vor der Bestellung der Gerätschaften durch einen Mitarbeiter der Lieferfirma vorgeführt worden, Kommandant Christoph Wasser von der Feuerwehr Burglengenfeld demonstrierte es bei einem Hydranten auf dem Gelände des Parkhauses.

Wie der Kommandant berichtete, sind die neuen Systemtrenner bereits in allen Fahrzeugen der Feuerwehr Burglengenfeld installiert, auch die Ortsteilfeuerwehren sind damit ausgestattet. Eine Einweisung der Kommandanten der Umlandfeuerwehren ist bereits erfolgt.

„Es freut mich, dass hier wieder einmal die Zusammenarbeit von Stadt, Stadtwerken und Feuerwehr so gut funktioniert hat“, betonte SWB-Vorstand Gluth. Auch Bauamtsleiter Gerhard Schneeberger, im Rathaus zuständig für die Feuerwehren, sprach von einer „reibungslosen und effizienten“ Kooperation.


0 Kommentare