23.03.2019, 08:43 Uhr

Angebote von April bis Oktober Die Umweltwerkstatt legt ihr neues Jahresprogramm vor

Jugendamtsleiter Thomas Boss, Susanne Scheuerer von der Umweltwerkstatt, Kerstin Seuß vom Umweltamt und die Leiterin des Amtes für Ordnung und Umwelt Elisabeth Keck stellen das neue Programm der UWA vor. (Foto: Susanne Schwab, Stadt Amberg)Jugendamtsleiter Thomas Boss, Susanne Scheuerer von der Umweltwerkstatt, Kerstin Seuß vom Umweltamt und die Leiterin des Amtes für Ordnung und Umwelt Elisabeth Keck stellen das neue Programm der UWA vor. (Foto: Susanne Schwab, Stadt Amberg)

Neue Fähigkeiten erlernen, sein Wissen erweitern und dabei viel Spaß haben – dazu lädt die Umweltwerkstatt Amberg (UWA) auch in diesem Jahr wieder ein. Gemeinsam mit der Unteren Naturschutzbehörde hat sie für 2019 ein umfassendes Jahresprogramm zusammengestellt, das mit einem naturkundlichen Spaziergang im April beginnt und mit einem Pilzspaziergang im Oktober endet.

AMBERG In der Zwischenzeit stehen viele weitere Veranstaltungen zur Auswahl. Der Umgang mit heimischen Lebensmitteln wie Fisch oder Kräutern sind dabei genauso Thema wie Exkursionen zu bestimmten Tiergruppen. Neu in diesem Jahr ist der Insektentag, der am Sonntag, 14. April, der in Kooperation mit AefI – Amberg engagiert für Insekten – stattfindet. Dabei können sich Groß und Klein über die wichtigen und nützlichen Tierchen informieren und selbst aktiv werden.

Am Bayerischen Imkertag, Sonntag 15. September, trifft man die UWA an einem Mitmachstand für Kinder an. Traditionell ist natürlich auch die Teilnahme am Amberger Kinderfest am Sonntag, 21. Juli, bei dem die UWA nicht nur den Büchertauschstand betreut, sondern diesmal auch die großen und kleinen Füße der Besucher „verwöhnt“.

Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen sind auf der Homepage www.jugendzentrum.amberg.de in der Rubrik „Umweltwerkstatt“ unter „Programm der UWA“ oder aber im gedruckten Programmheft erhältlich. Letzteres liegt unter anderem bei der städtischen Bürger-Info, in der Tourist-Info, in der Stadtbibliothek und in der Provinzialbibliothek, bei der Unteren Naturschutzbehörde, im Jugendamt, im Jugendzentrum Klärwerk und bei der Kommunalen Jugendarbeit zur Mitnahme aus.

Viele der Programmpunkte sind aber auch in der Broschüre und auf der Homepage der BayernTourNatur nachzulesen. Bei Rückfragen steht die Umweltwerkstatt unter der E-Mail-Adresse umweltwerkstatt@amberg.de oder telefonisch unter der Rufnummer 09621/ 101713 zur Verfügung.

Abschließend die einzelnen Veranstaltungen nochmals im Überblick (bitte Anmeldeschluss zur jeweiligen Aktion beachten): 4. April Naturkundlicher Spaziergang, 12. April Biberdämmerungswanderung, 14. April Insektentag, 20. April Räuchern und Beizen von Fischen, 26. April Blüten besuchen und Nester bauen (für Kinder, Ferienprogramm), 27. April Spurenlesen, 5. Mai Vogelstimmenwanderung, 7. Mai Stadtgärtnerei, 8. Mai WasserWanderWeg, 10. Mai Wald erleben und 11. Mai der Wildkräuterspaziergang im Frühling. Es folgen am 12. Juli Fledermäuse auf dem Mariahilfberg, am 20. Juli der Wildkräuterspaziergang im Sommer, am 21. Juli die Teilnahme am Amberger Kinderfest, am 2. August Fisch am Brett, am 20. August Natur und Action (für Kinder, Ferienprogramm), am 27. August Kresseköpfe (für Kinder, Ferienprogramm), am 7. September der Wildkräuterspaziergang im Herbst, am 15. September die Teilnahme am Bayerischen Imkertag sowie am 5. Oktober der Pilzspaziergang.


0 Kommentare