09.08.2018, 12:28 Uhr

Gute Nachrichten Keine Keime mehr im Leitungsnetz – Trinkwasser in Maxhütte-Haidhof muss nicht mehr gechlort werden

(Foto: Stadt Maxhütte-Haidhof/Anita Alt)(Foto: Stadt Maxhütte-Haidhof/Anita Alt)

Nach der Aufhebung des Abkochgebot für die Ortsteile Almenhof, Almenhöhe, Birkenhöhe, Brücklhof Pirkensee und Ponholz sowie für einen ganz kleinen Teil von Birkenzell in Maxhütte-Haidhof am 3. August wird nun auch die Chlorung des Trinkwassers eingestellt. „Bitte geben Sie die Information auch an Ihre Mitbewohner und Nachbarn weiter“, so die Stadt Maxhütte-Haidhof am Donnerstag, 9. August.

MAXHÜTTE-HAIDHOF Aktuelle Messungen haben ergeben, dass sich mit der durchgeführten Chlorung keine Keime mehr im Leitungsnetz befinden. Die Entscheidung wurde demnach in Absprache mit dem Gesundheitsamt Schwandorf getroffen.

Die Ursache für die Verkeimung konnte bis dato noch nicht geklärt werden.

Am 28. Juli 2018 hatte die Stadt Maxhütte-Haidhof in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Schwandorf ein Abkochgebot für die betroffene Trinkwasserzone ausgesprochen. Eine Verunreinigung mit coliformen Keimen war zuvor festgestellt worden. Das Abkochgebot wurde am 3. August aufgehoben. Eine Chlorung der Leitungen erfolgte zusätzlich.Die gesetzlich zugelassene Chlorkonzentration ist so gering, dass beim Endverbraucher keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu befürchten sind.

Die Chlorung der Leitungen wird am Donnerstag, 9. August, um 13 Uhr eingestellt.


0 Kommentare