20.06.2018, 20:36 Uhr

Stromtrasse Tennet informiert in Schwandorf mit einem mobilen Bürgerbüro zum Erdkabel-Projekt Süd-Ost-Link

(Foto: TenneT)(Foto: TenneT)

Das mobile Bürgerbüro zum Erdkabel-Projekt Süd-Ost-Link kommt am 2. Juli nach Schwandorf. OB Andreas Feller hatte sich wegen der massiven Betroffenheit vieler Bürgerinnen und Bürger für einen weiteren Termin in Schwandorf eingesetzt.

SCHWANDORF Im Juni und Juli ist Tennet mit einem mobilen Bürgerbüro in der Planungsregion von Süd-Ost-Link unterwegs. Der Übertragungsnetzbetreiber informiert Bürgerinnen und Bürger über den neuen Planungsstand der Gleichstromverbindung, die als Erdkabel in Bayern von Hof bis in den Raum Landshut verlaufen soll. Seit dem Beginn des Genehmigungsverfahrens im Frühjahr des vergangenen Jahres ist die Planung zum Süd-Ost-Link weiter vorangeschritten. Zuletzt hat die Bundesnetzagentur bekanntgegeben, welches Korridornetz TenneT als Vorhabenträger verbindlich und detailliert im weiteren Verfahren untersuchen muss. Hierbei hat die verfahrensführende Behörde auch vereinzelt neue Korridore aufgenommen, die aus der Öffentlichkeitsbeteiligung entstanden sind. Über diesen neuen Stand der Planung, die nächsten Schritte im Genehmigungsverfahren sowie die Beteiligungsmöglichkeiten, wird das Süd-Ost-Link-Projektteam bei der mobilen Tour informieren. Alle Interessierten sind dazu eingeladen, das Bürgerbüro für Fragen, Einzelgespräche, zur Information und zum Austausch zu besuchen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das mobile Bürgerbüro steht am Montag, 2. Juli, von 15 bis 19 Uhr auf dem unteren Marktplatz in Schwandorf. Mehr Informationen zum Projekt Süd-Ost-Linkk gibt es im Internet unter www.tennet.eu.


0 Kommentare