24.11.2017, 15:48 Uhr

Ausflug an Buß- und Bettag Infos rund um Schmutz- und Abwasser – Kinder besuchten die Kläranlage in Burglengenfeld

Besichtigung der Kläranlage: Manche Kinder mussten sich glatt die Nase zu halten. (Foto: Stadt Burglengenfeld)Besichtigung der Kläranlage: Manche Kinder mussten sich glatt die Nase zu halten. (Foto: Stadt Burglengenfeld)

Das Team des Bürgertreffs am Europaplatz in Burglengenfeld hat am schulfreien Buß- und Bettag, Mittwoch, 22. November, ein buntes Programm für Schülerinnen und Schüler der Hans-Scholl-Grundschule angeboten. Das Tages-Motto lautete „Mal kurz die Welt retten“. Also ging’s unter anderem zu Fuß zur Kläranlage in der Daimlerstraße.

BURGLENGENFELD Dort freute sich Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth über das Interesse der Kinder und ihrer Betreuerinnen. Das Thema Abwasserbeseitigung klinge vielleicht ein wenig sperrig, passe aber bestens zum Motto „Mal kurz die Welt retten“. Denn, so Gluth: „Unsere Kläranlage ist die vielleicht wichtigste Umweltschutzeinrichtung in Burglengenfeld.“ Schmutz- und Abwasser würden hier aufwendig gereinigt und sauber wieder in die Naab geleitet. Wie das im Detail funktioniert, erläuterten Klärmeister Johann Reif und sein Mitarbeiter Matthias Wittl.

Nach einem leckeren Mittagessen im Bürgertreff bastelten die Kinder am Nachmittag Futterhäuschen für Vögel aus gebrauchten Plastikflaschen – sinnvolles Recycling. Um die Betreuung der Buben und Mädchen kümmerten sich Jugendpflegerin und Bürgertreff-Leiterin Tina Kolb, Brigitte Leikam, Ines Wollny und Helene Kellner, die derzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bürgertreff absolviert.


0 Kommentare