11.01.2021, 11:08 Uhr

Blühsamenspende „Sommerzauber“ für Gärten im Landkreis Regensburg

Tobias Gotthardt (links) spendete Blühsamen für eine Fläche von 10.000 Quadratmetern in Form eines Schecks. Landrätin Tanja Schweiger, Stephanie Fleiner (2.v.l.) und Torsten Mierswa dankten dem Landtagsabgeordneten. Foto: Petula HermanskyTobias Gotthardt (links) spendete Blühsamen für eine Fläche von 10.000 Quadratmetern in Form eines Schecks. Landrätin Tanja Schweiger, Stephanie Fleiner (2.v.l.) und Torsten Mierswa dankten dem Landtagsabgeordneten. Foto: Petula Hermansky

Der Landtagsabgeordnete Tobias Gotthardt spendete dem Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV Kreisverband) Blühsamen für eine Fläche von insgesamt 10.000 Quadratmetern in Form eines Schecks.

Landkreis Regensburg. Kreisverbandsvorsitzende Landrätin Tanja Schweiger bedankte sich für die Spende und versicherte: „Wir geben die Blühsamen im kommenden Frühjahr gerne an die Mitglieder der Obst- und Gartenbauvereine weiter.“ Der Landtagsabgeordnete möchte die OGV-Mitglieder mit der Blühmischung „Sommerzauber“ ermutigen, ihre Anstrengungen um eine bunte Vielfalt in den Dörfern aufrechtzuerhalten. „Die blütenreiche Saatgutmischung ‚Sommerzauber‘ ist für Flächen in Privatgärten sehr gut geeignet“, so Torsten Mierswa, Kreisfachberater am Landratsamt. Damit alle Fragen rund um die Aussaat der Samen gleich beantwortet werden können, wird er im Frühjahr bei der Ausgabe der Samentüten mit dabei sein.

Blütenpflanzen sind eine wichtige Nahrungsquelle für zahlreiche Tierarten und erfreuen als bunte Farbtupfer nicht nur Blütenbesucher wie Honigbienen und Schmetterlinge, sondern auch das menschliche Auge. Die Blühfläche dient vielen Insekten als Zuhause; diese nutzen die Wiese in den verschiedenen Stadien ihres Lebens – von der Eiablage über die Verpuppung der Larven bis hin zum erwachsenen Insekt.

Auch auf der kleinsten Blühfläche finden viele weitere Tiere wie Käfer und Spinnen Unterschlupf und Lebensraum. Von dieser Vielfalt kann ein Gartenbesitzer profitieren. Nicht nur die Honigbiene, sondern auch Wildbienen sind wichtige Bestäuber – zum Beispiel für unser Obst. Daneben ernähren sich etliche Larvenarten von Blattläusen; sie sind also natürliche Schädlingsbekämpfer. Und wo Samenstände mal stehen gelassen werden und es nur so wimmelt an Kleingetier, finden auch Vögel ein reiches Nahrungsangebot.


0 Kommentare