26.03.2020, 12:11 Uhr

Corona-Pandemie Verschiebung der Mitgliederversammlung der DAV Sektion Regensburg

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die Bayerische Staatsregierung hat am Montag, 16. März, aufgrund der Corona-Pandemie den Katastrophenfall für ganz Bayern ausgerufen und in der Folge davon umfangreiche Ausgangsbeschränkungen beschlossen.

Regensburg. Die Bundesregierung hat diese durch ein weiteres Maßnahmenpaket am Sonntag, 22. März, ergänzt. Davon ist auch die DAV Sektion Regensburg ganz wesentlich betroffen. So wurden Veranstaltungen und Versammlungen sowie der Betrieb sämtlicher Einrichtungen, die nicht notwendigen Verrichtungen des täglichen Lebens dienen, sondern der Freizeitgestaltung, landesweit untersagt.

Darunter fallen unter anderem auch das Kletterzentrum, Hütten, die Geschäftsstelle, das Ausrüstungslager sowie vereinsinterne Veranstaltungen. Dies gilt ab Dienstag, 17. März, bis derzeit einschließlich Sonntag, 19. April. Auch Touren, Trainings und Kurse sowie Vortragsveranstaltungen können derzeit nicht angeboten werden. Der Telefon- und Mailservice in der Geschäftsstelle und im Kletterzentrum wird allerdings weiterhin aufrechterhalten.

Unter diesen Umständen ist es leider nicht möglich, die geplante Mitgliederversammlung am Donnerstag, 23. April, abzuhalten und diese wird hiermit auf einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr verschoben. Sobald es die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Aspekte des Gesundheitsschutzes wieder zulassen, wird zeitnah über einen neuen Termin und die vorgesehene Tagesordnung informiert. Bis zum neuen Termin der Mitgliederversammlung werde Reinhardt Neft seine Funktion als erster Vorsitzender des Vereins weiterhin wahrnehmen. Er möchte um Verständnis bitten, dass die gewohnten Services in dieser schwierigen Zeit leider nur sehr eingeschränkt angeboten werden können und würde sich freuen, wenn trotzdem der DAV Sektion Regensburg die Treue gehalten wird.


0 Kommentare