18.01.2020, 14:03 Uhr

Ökologie und Nachhaltigkeit Leben im Zeitalter des Menschen – Vortrag und Gespräch mit Michael Müller im Evangelischen Bildungswerk

(Foto: NaturFreunde, Berlin)(Foto: NaturFreunde, Berlin)

Michael Müller referiert am Donnerstag, 23. Januar, um 19 Uhr, im Evangelischen Bildungswerk Regensburg über das Thema „Leben im Zeitalter des Menschen: sozial, ökologisch und frei“. Der Eintritt ist frei.

REGENSBURG Erstmals ist auf unserer schnell zusammenwachsenden, aber ungleichen, übervollen, verschmutzten und störanfälligen Welt eine Selbstvernichtung der Menschen denkbar geworden. Wir leben im Anthropozän, im Zeitalter des Menschen. Die Erdsystemforschung belegt: Klimawandel, das Überschreiten von planetarischen Grenzen, der menschliche Fußabdruck, Peak-Water oder Peak-Oil – sie alle spitzen sich zu, weil die Idee der Moderne immer stärker verkürzt wurde auf Wirtschaftswachstum und auf das Technikparadigma. Zeitalter des Menschen muss aber auch heißen, den Menschen als humanistische Kraft seiner Geschichte zu stärken. Entscheidend ist, ob es zu einem neuen Gesellschaftsmodell kommt, das soziale und ökologische Gerechtigkeit miteinander verbindet. Ziel ist eine Welt, die weder Mangel noch Überfluss kennt, wobei die Leitidee der Nachhaltigkeit der Maßstab ist.

Michael Müller ist seit 1995 Bundesvorsitzender der „NaturFreunde“ Deutschlands und einer der wenigen führenden Politiker, der sich bereits seit den 1980er-Jahren im Kampf gegen die Erderwärmung engagierte. Der SPD-Umweltpolitiker und Publizist war von 1983 bis 2009 Mitglied des Bundestages und im ersten Kabinett Merkel Parlamentarischer Staatssekretär im Umweltministerium. Müller veröffentlichte mehrere Bücher zum Klimaschutz und ökologischer Wirtschaftspolitik und ist Mitherausgeber mehrerer umweltpolitischer Magazine.

Kooperationspartner der Veranstaltung sind die „NaturFreunde“ und der Bezirk Niederbayern/Oberpfalz.


0 Kommentare