29.11.2019, 14:02 Uhr

Beratung der Unteren Naturschutzbehörde Neuer Naturschutzbeirat der Stadt Regensburg nimmt seine Arbeit auf

(Foto: Stadt Regensburg, Peter Ferstl)(Foto: Stadt Regensburg, Peter Ferstl)

Am Mittwoch, 20. November, fand die konstituierende Sitzung des Naturschutzbeirats bei der Stadt Regensburg für die zehnte Amtsperiode (2019 bis 2024) statt. Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer begrüßte dazu die neuen Mitglieder des Naturschutzbeirats und verabschiedete die ausscheidenden Mitglieder.

REGENSBURG Für die neue Amtsperiode gehören dem Naturschutzbeirat Raimund Schoberer, Bund Naturschutz e. V., Josef Gerl, Landesbund für Vogelschutz e. V., Johann Neumeyer, Bayerischer Bauernverband, Hans Holler, Fischereiverband Oberpfalz e. V., und Heidrun Waidele, Landschaftspflegeverband, an.

Zur konstituierenden Sitzung waren auch die stellvertretenden Mitglieder Dr. Peter Streck, Bund Naturschutz e. V., Dr. Josef Paukner, Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e. V., Thomas Scheuerer, Bayerischer Bauernverband, Robert Mayer, Naturwissenschaftlicher Verein Regensburg e. V., und Ramona Grün, Stadtverband der Kleingärtner e. V., geladen.

Die Mitgliedschaft im Naturschutzbeirat ist ein Ehrenamt. Aufgabe der Naturschutzbeiräte ist es, die Untere Naturschutzbehörde wissenschaftlich und fachlich zu beraten. Daher werden in den Naturschutzbeirat sachverständige Vertreterinnen und Vertreter aus den Bereichen Naturschutz, Landschaftspflege und Erholung in der freien Natur berufen.


0 Kommentare