04.02.2019, 10:33 Uhr

Umgestürzte Bäume Mehrere Straßensperrungen im Landkreis Cham

(Foto: Roman Babakin/123rf.com)(Foto: Roman Babakin/123rf.com)

Die Beseitigung umgestürzter Bäume und die Sicherung gefährdeter Bereiche machte es notwendig, dass einige Straßen im Landkreis Cham für den Verkehr gesperrt wurden. Die Einsatzkräfte von Straßenmeistereien, Bauhöfen, Feuerwehr und Kommunen sowie auch Private arbeiten mit Hochdruck daran, die Befahrbarkeit der gesperrten Straßen wieder herzustellen.

CHAM Bis auf Weiteres gesperrt sind die Staatstraßen St 2154 Lam – Lohberghütte und St 2147 Roding – Oberprombach sowie die Kreisstraßen CHA10 (Bärndorf – Blaibach), CHA11 (Stegmühle – Neuhaus), CHA28 (Dieberg – Landkreisgrenze SAD), CHA031 (Fronauer Kreuz – Neubäu a.See), CHA40 (Waldmünchen – Althütte), CHA48 (Weißen Regen – Landkreisgrenze REG), CHA49 (Ramsried – Liebenstein), CHA49 (Blaibach – Bad Kötzting). In Kürze ist auch mit einer Sperrung der alten Staatsstraße von Bad Kötzting-Beckendorf nach Hohenwarth zu rechnen, da schweres Gerät zum Einsatz kommt. Wann die Straßen wieder freigegeben werden können, kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Landrat Franz Löffler bedankt sich für die Arbeit der Einsatzkräfte, die bis spät in die Nacht und wieder seit dem frühen Morgen im Einsatz sind.


0 Kommentare