16.05.2018, 15:43 Uhr

Wie im Winter Kurz, aber heftig – Hagelschauer geht über Donaustauf nieder


Und wieder zog eine kurze, aber heftige Gewitterfront über teile des Landkreises Regensburg. Am Mittwoch, 16. Mai, traf es besonders stark Donaustauf und die Staatsstraße 2145 Richtung Klammer sowie den Donaustaufer Orsteil Klammer.

DONAUSTAUF Hier sah es kurz nach einem starken Hagelschauer aus, als wär es tiefster Winter. Teilweise bis zu zehn Zentimeter dick lag der Hagel in der Ortschaft. Auch nach rund 45 Minuten waren noch einige Eishaufen in den Vorgärten der Ortschaft und am Straßenrand deutlich zu erkennen. Die Feuerwehren aus Donaustauf und Sulzbach an der Donau mussten auch die Staatsstraße 2145 Richtung Klammer teilweise wegen Überflutung sperren. Mit einer Tauchpumpe konnte das Wasser von der Straße gepumpt werden.

Auch Eitlbrunn und Steinsberg hat es wieder erwischt – auch diesmal ist die Ortsdurchfahrt wieder von den Wassermassen überspült worden.


0 Kommentare