26.04.2018, 13:38 Uhr

Neuwahlen Hans Holler aus Regensburg zum Präsidenten des Fischereiverbandes Oberpfalz gewählt

Die neue Vorstandschaft des Fischereiverbandes Oberpfalz mit Präsident Hans Holler (ganz links) und den Vizepräsidenten Johann Schießl (ganz rechts) und Reiner Wolfrath (4. v. rechts). (Foto: H.-H. Lier)Die neue Vorstandschaft des Fischereiverbandes Oberpfalz mit Präsident Hans Holler (ganz links) und den Vizepräsidenten Johann Schießl (ganz rechts) und Reiner Wolfrath (4. v. rechts). (Foto: H.-H. Lier)

Auf der Mitgliederversammlung des Fischereiverbandes Oberpfalz e. V. am 22. April in Schwarzenfeld (Landkreis Schwandorf) wurde bei reger Beteiligung der Mitglieder eine neue Vorstandschaft gewählt.

REGENSBURG/SCHWARZENFELD Der neue Präsident Hans Holler aus Regensburg, der zusammen mit seinen Vizepräsidenten Johann Schießl (Vizepräsident Berufsfischer) und Reiner Wolfrath (Vizepräsident Angelfischerei) von den Anwesenden in einer offenen Abstimmung mehrheitlich gewählt wurde, dankte für das in ihn gesetzte Vertrauen und versprach, den Verband nach bestem Wissen und Gewissen zu führen. Dass dies keine leichte Aufgabe sein wird, zeigten auch teilweise die Grußworte der Ehrengäste. Sowohl der CSU-Landtagsabgeordnete Alexander Flierl, als auch der Vizepräsident des Landesfischereiverbandes Alfred Stier wiesen auf die aktuellen Herausforderungen mit Beutegreifern wie Kormoran oder Fischotter hin, denen sich die Fischerei – besonders in der Oberpfalz – stellen müsse.

Die Mitgliederversammlung verabschiedete gleichzeitig den langjährigen Präsidenten Luitpold Edenhart, dessen vielfältiges Wirken für die Oberpfälzer Fischerei – und darüber hinaus – von allen gewürdigt wurde. Einstimmig wurde Herr Edenhart von der Versammlung zum Ehrenpräsidenten des Verbandes ernannt. Luitpold Edenhart blickte letztmals in der Funktion als Präsident auf das abgelaufene Fischerjahr zurück und konnte über vielfältige Ereignisse berichten. Er dankte allen Mitstreitern für die jahrelange gute Zusammenarbeit und wünschte der neuen Vorstandschaft bei ihrer Arbeit alles Gute.


0 Kommentare