06.02.2018, 11:45 Uhr

Juradistl beim Staatsempfang Bayerische Staatsministerin Scharf empfängt Vertreter des Naturschutzes im Schloss Nymphenburg

(Foto: landimpuls)(Foto: landimpuls)

Im Rahmen eines Staatsempfangs zum ersten bayerischen Natura 2000-Gipfel im Schloss Nymphenburg in München präsentierte sich Juradistl – Biologische Vielfalt im Oberpfälzer Jura einem großen Fachauditorium. Die bayerische Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, Ulrike Scharf, empfing dabei zahlreiche Vertreter des bayerischen und europäischen Naturschutzes.

LANDKREIS REGENSBURG Juradistl, eines der größten bayerischen Biodiversitätsprojekte, getragen von den Landschaftspflegeverbänden Amberg-Sulzbach, Neumarkt in der Oberpfalz, Regensburg und Schwandorf sowie der Regierung der Oberpfalz, präsentierte dabei Kostproben vom Juradistl-Lamm sowie die Juradistl-Apfelsaftschorle und informierte über das Projekt. Ziel ist es, die biologische Vielfalt in den vier oberpfälzer Projektlandkreisen zu erhalten. Juradistl war eines von elf herausragenden Naturschutz-Projekten in Bayern, die sich anlässlich des Staatsempfangs in München präsentierten.  

Infos erteilt der Landschaftspflegeverband Regensburg e. V.,  Montag bis Freitag 8 bis 13 Uhr, unter der Telefonnummer: 0941/ 4009364, und per Mail an heidrun.waidele@lra-regensburg.de oder lpv@lra-regensburg.de sowie im Internet über www.lpv-regensburg.de.


0 Kommentare