31.12.2017, 09:00 Uhr

Neues Zuhause gesucht Bianca wurde gerade noch aus ihrem Todes-Kerker befreit

Bianca wurde aus der Hölle in Rumänien gerettet und wird derzeit auf einer Pflegestelle in Arnstorf aufgepäppelt. (Foto: privat)Bianca wurde aus der Hölle in Rumänien gerettet und wird derzeit auf einer Pflegestelle in Arnstorf aufgepäppelt. (Foto: privat)

Hündin erlebte in Rumänien die Hölle und hofft nun auf ein gutes Zuhause.

ARNSTORF Bianca ist eine imposante, weiße Hündin (Hovawart-Goldenretriever-Mix). Ihre bernsteinfarbenen Augen und ihr geschundener, junger Körper erzählen aber von einem harten Leben in Rumänien. Im Public Shelter in Brad wartete Bianca ängstlich in ihrem Kerker auf den Tod. Doch in letzter Minute wurde sie gerettet und die zwei bis drei Jahre alte Hündin befindet sich inzwischen auf einer Pflegestelle in Arnstorf.

Ein Tierschützer wurde während seines Aufenthalts in Rumänien auf die dort existierenden, grausamen Public Shelters (Hunde-Tötungsanstalten) aufmerksam, welche es in jeder Stadt gibt. Täglich werden unzählige Hunde durch städtische Tierfänger mit Fangschlingen auf bestialische Weise von den Straßen eingefangen, in die Tötungen verbracht und nach einer Frist von 14 Tagen, in denen die Tiere keinerlei Futter bekommen, getötet.

Dicht gedrängt, hungrig und verängstigt warten die Hunde auf Betonböden ohne Stroh in Kälte oder Hitze auf den Tod. So war es auch bei Bianca. Das Schicksal wollte es aber zum Glück anders bei ihr. Dank des engagierten Tierschützers durfte sie die Tötung lebendig verlassen. Bianca befindet sich nun auf einer Pflegestelle in Arnstorf und wird dort liebevoll aufgepäppelt. „Bianca ist lebhaft, verspielt und sehr liebebedürftig“, berichtet ihre Pflegerin. Selbstverständlich ist die Hündin sterilisiert, geimpft und gechipt.

Längerfristig kann Bianca auf ihrer Pflegestelle aber nicht bleiben. Perfekt wäre ihr Glück, wenn sie ein dauerhaftes Zuhause bekäme. Interessenten, können sich an den Münchner Tierschutzverein „Wir retten Hunde e.V.“, Tel. 0176/27066966, E-Mail: hallo@wir-retten-hunde.de wenden.


0 Kommentare