01.05.2018, 08:32 Uhr

Aktion der Bachpaten „Rama-dama“ Frühjahrsreinigung

Bachpaten und Schulklassen waren bei der Frühjahrsaktion „Rama-dama“ vom 11. bis 14. April unterwegs und sammelten Müll auf öffentlichen Flächen. (Foto: Stadt Passau)Bachpaten und Schulklassen waren bei der Frühjahrsaktion „Rama-dama“ vom 11. bis 14. April unterwegs und sammelten Müll auf öffentlichen Flächen. (Foto: Stadt Passau)

Bachpaten und Schulklassen waren bei der Frühjahrsaktion „Rama-dama“ vom 11. bis 14. April unterwegs und sammelten Müll auf öffentlichen Flächen.

PASSAU Die Stadt Passau bedankt sich bei allen freiwilligen Helfern, die auch in diesem Jahr dem achtlos weggeworfenen Müll den „Kampf“ angesagt haben. Dadurch wurden insbesondere die Bachläufe wieder sauber. Insgesamt wurden ca. 1,25 Tonnen Abfälle gesammelt.

Wenngleich die Landschaftssäuberungsaktion jedes Jahr durchgeführt wird, so ist es für die Bachpaten und Schulklassen immer wieder eine Herausforderung, die weggeworfenen Abfälle einzusammeln. Eingesammelt wurden Verpackungsmüll, sonstige Kleinabfälle, Metall- und Sperrmüllteile sowie Fahrräder. Der Abfall wurde zum größten Teil in Müllsäcken an den nächstbefahrenen Straßenrand zur Abholung bereitgestellt.

Die Hemmschwelle, Abfälle, egal ob Kleinabfälle oder selbst Sperrmüll, einfach in die Natur zu werfen, nimmt leider weiterhin ab. Wer beim unerlaubten Entsorgen von Abfall erwischt wird, muss je nach Umfang der Ablagerung mit Bußgeldern bis 2.500 Euro rechnen.

Zur Sauberkeit der Uferstreifen und Stadteile haben wieder beigetragen:

Der Ameisenhegering Passau Süd und West e.V., der Arbeitskreis Umweltsicherung und Landesentwickelung CSU, der Bayerische Waldverein, der Bezirksfischereiverein Passau und Umgebung e.V, der Bund Naturschutz, die FFW Hacklberg, die Jugendfeuerwehr Heining, die Hans-Bayerlein-Schule zusammen mit der Altstadtschule, der 1. Judoclub Passau e.V., das Montessori-Kinderhaus, der ÖDP-Kreisverband Passau-Stadt, die Dreiflüsse Realschule, die Staatliche Fachoberschule und die Staatliche Wirtschaftsschule.

Um ihr eigenes Schulumfeld kümmerten sich das Adalbert-Stifter-Gymnasium, die Grundschulen Hacklberg, Hans-Carossa-Schule-Heining-Schalding, Grubweg, Innstadt, Neustift, und St. Anton.

Das Umweltamt der Stadt Passau koordiniert die Sammelaktion und unterstützt diese mit der kostenlosen Ausgabe von Müllsäcken und Arbeitshandschuhen. Als Dank für das große Engagement wurde den Teilnehmern eine kleine Brotzeit ausgegeben. Der städtische Bauhof hat die Müllsäcke an den genannten Sammelstellen abgeholt und entsorgt.


0 Kommentare