13.12.2017, 12:17 Uhr

Energieberatungsangebot kommt gut an Landkreis-Energieberater bilden sich weiter

Reinhard Tolksdorf (1.v. l.) und Klimaschutzmanagerin Verena Bauer (Mitte) vom Landratsamt Freyung-Grafenau mit den drei Referenten (v. l.) Sebastian Törringer, Peter Zeussel, Peter Kröplin. (Foto: Landratsamt Freyung-Grafenau)Reinhard Tolksdorf (1.v. l.) und Klimaschutzmanagerin Verena Bauer (Mitte) vom Landratsamt Freyung-Grafenau mit den drei Referenten (v. l.) Sebastian Törringer, Peter Zeussel, Peter Kröplin. (Foto: Landratsamt Freyung-Grafenau)

Seit acht Jahren gibt es das Energieberatungsprogramm des Landkreis Freyung-Grafenau.

FREYUNG-GRAFENAU Interessierte Bürger erhalten auf Anfrage einen Gutschein im Wert von 50 Euro vom Landratsamt, der für eine standardisierte Energieerstberatung eingelöst werden kann. Für diese Beratungen stehen zwölf Energieberater beim Landkreis unter Vertrag. Um einen hohen Standard bieten zu können, waren diese Energieberater zu einer Schulung in Grafenau zusammengekommen.

Zu Beginn wurden die Energieberater von Klimaschutzmanagerin Verena Bauer begrüßt und mit allgemeinen Informationen zum Programm versorgt. Frau Bauer ist Ansprechpartnerin für das Energieberatungsprogramm des Landkreises und hatte die Schulung organisiert. Dafür konnten drei Referenten der Firma Hoval gewonnen werden, die Spezialisten auf dem Gebiet der Heizungs- und Lüftungstechnik sind.

Den Anfang machte Peter Kröplin, der über energieeffiziente Lüftungstechnik referierte. Durch Sanierungsmaßnahmen, wie einen Fensteraustausch oder das Anbringen eines Wärmedämmverbundsystems, werden die Gebäudehüllen unserer Immobilien immer dichter. In Neubauten gehört dies in gleichem Maße zum Standard. Dadurch reicht der natürliche Luftwechsel häufig nicht mehr aus, um ein behagliches Wohnklima zu schaffen und die Gefahr von Schimmelbildung gering zu halten. Der Einbau von Lüftungsanlagen wird deshalb immer häufiger notwendig. In vielen Fällen ist der Einbau einer solchen Anlage sogar förderfähig.

Ein zweiter Vortrag beschäftigte sich mit energieeffizienter Anlagentechnik. Peter Zeussel und Sebastian Törringer waren die Experten zu diesem Themenblock. „Der technische Fortschritt bringt ständig neue Möglichkeiten für mehr Energieeffizienz mit sich. Da ist es wichtig, dass unsere Energieberater auf dem aktuellen Stand sind“, kommentiert Verena Bauer die Schulung. Die Veranstaltung wurde nach den Fortbildungskriterien der Deutschen Energieagentur abgehalten, sodass sie für die Energieberater als Weiterbildungsmaßnahme gilt.

Die Energieberater seien sehr interessiert dabei gewesen und es freue sie, dass das Energieberatungsangebot so gut angenommen wird, erzählt Frau Bauer weiter. Auch für eine weitere Schulung im kommenden Jahr gibt es schon Planungen.

Weitere Informationen zum Energieberatungsprogramm, sowie die Gutscheine für eine Erstberatung erhalten Sie bei Verena Bauer unter 08551/57-178.


0 Kommentare