19.06.2019, 12:33 Uhr

Aggressives Federvieh Krähen-Attacken in der Flutmulde!


Den Betroffenen kam es vor wie im Hitchcock-Thriller „Die Vögel“ – allerdings waren sie nur im Bereich der Flutmulde unterwegs. In den vergangenen Tagen wurden mehrere Passanten von Krähen angegriffen, die Tiere flogen laut Aussagen der Betroffenen Angriff um Angriff. Immer und immer wieder gingen die Vögel auf die Passanten los. Wie kann das sein?

LANDSHUT Hans Ritthaler, Fachbereichsleiter für Naturschutz bei der Stadt Landshut, erklärt: „Wahrscheinlich haben hier die Elterntiere ihre eigenen Jungvögel verteidigt.“ Wenn dann Passanten – zufällig – in die Nähe der Jungvögel kommen, sehen die Elterntiere den eigenen Nachwuchs bedroht und verteidigen diesen mit wilden Attacken auf die Menschen.

Hier geht es zum ganzen Artikel.


0 Kommentare