04.02.2019, 08:40 Uhr

Schneebruchgefahr in Landshut Friedhöfe nicht betreten, Hofgarten geschlossen, Neue Bergstraße gesperrt

Der Schnee-Sonntag hat Stadt und Landkreis in eine weiße Decke gepackt. (Foto:  fib/DG)Der Schnee-Sonntag hat Stadt und Landkreis in eine weiße Decke gepackt. (Foto: fib/DG)

Auch wenn es am Montagmorgen nicht mehr schneit, so besteht doch weiterhin eine große Schneebruchgefahr. Deshalb hat die Stadt Landshut beschlossen, den Hofgarten und die Friedhöfe zu schließen. Darüber hinaus geht zur Zeit auch in der Neuen Bergstraße nichts.

LANDSHUT Die vier städtischen Friedhöfe sollen wegen der Schneebruchgefahr und der Räumsituation vorerst nicht betreten werden. Die Besucher werden durch Hinweistafeln an den Eingängen informiert, ab wann der Friedhof wieder geöffnet werden kann. Die Stadt bittet aus Sicherheitsgründen aber darum, Friedhofsbesuche möglichst auch nach Freigabe einzuschränken. Die später am Tag geplanten Beerdigungen werden aller Voraussicht nach jedoch stattfinden können. Besucher dieser Beerdigungen werden gebeten, sich möglichst ausschließlich auf den geräumten Hauptwegen der Friedhöfe zu bewegen.

Ebenfalls wegen Schneebruchgefahr bleibt der Hofgarten bis auf Weiteres geschlossen. Die Stadt gibt weiter zu bedenken: „Wir bitten auch im Namen der Feuerwehr darum, diese Sperren ebenso wie die nach wie vor gültigen Straßensperren unbedingt zu beachten. Es geht um Ihre eigene Gesundheit und Sicherheit – nehmen Sie die Gefahr deshalb bitte ernst!“

Wegen Schneebruch ist die Neue Bergstraße nach Angaben der Feuerwehr derzeit zwischen dem Abzweig Veldener Straße und der Tankstelle am Hofberg komplett gesperrt. Die Stadt warnt: „Bitte auch die anderen, weiteren Straßensperren im Interesse der eigenen Sicherheit unbedingt beachten und unnötige Fahrten vermeiden.“


0 Kommentare