05.01.2019, 10:49 Uhr

Winter in Landshut Busse können Bergstrecken wegen Schnee nicht mehr anfahren

(Foto: Schmid)(Foto: Schmid)

Der Winter hat Landshut fest im Griff. Darunter leidet jetzt der Busverkehr. Haltestellen entlang der Bergstrecken können nicht mehr angefahren werden. Aus Sicht der Landshuter Polizei ist die Lage im Straßenverkehr (Stand 9.45 Uhr) aber noch ruhig. Zu schwereren Unfällen ist es bislang noch nicht gekommen. Die Räumdienste sind im Dauereinsatz“, erklärte ein Sprecher der Polizei. Alle verfügbaren Kräfte seien auf den Straßen in der Region Landshut unterwegs.

LANDSHUT Trotzdem wird der Winterdienst der Schneemassen nur schwer Herr. Deshalb mussten jetzt die Stadtwerke Landshut reagieren. „Wegen des anhaltenden Schneefalls können die Haltestellen entlang der Bergstrecken in Landshut aktuell leider nicht angefahren werden“, so die Sprecherin der Stadtwerke, Susanne Franck. Betroffen davon sind die Haltestellen am Moniberg (Linie 5), am Hofberg (Linie 7) und vom Birkenberg bis Lainerbuckel (Linie 10). Die Linien 5 und 7 fahren ab/bis zur Haltestelle Hauptfriedhof bzw. Altstadt. Die Linie 10 fährt vom Sportzentrum West bis zur Haltestelle Goldinger Straße und zurück. Die Linie 1 fährt in Richtung Hauptbahnhof über die Wittstraße und nicht über die Innere Münchner Straße/Grätzberg.

Da der starke Schneefall laut Wetterprognosen heute den ganzen Tag anhalten soll, ist es im Augenblick schwer vorauszusagen, wann der Fahrbetrieb wieder reibungslos laufen kann. Am besten, man macht es sich zu Hause gemütlich – oder genießt den Winter bei einem Spaziergang.

Die Stadtwerke haben den Busverkehr entlang Bergstrecken in Landshut eingestellt. (Foto: Schmid)

0 Kommentare