30.09.2020, 14:33 Uhr

Umwelt Die Stadtwerke Kelheim spülen Wasserrohrnetz

 Foto: Petra Homeier/Stadtwerke Kelheim Foto: Petra Homeier/Stadtwerke Kelheim

Rohrnetzspülungen sind vorbeugende Maßnahmen zur Sicherung der hohen Qualität des Trinkwassers. Die Stadtwerke Kelheim planen eine solche Rohrnetzspülung von Montag, 5. Oktober, bis Freitag, 30. Oktober, im Bereich Affecking, Heidacker, Hafen, Hohenpfahl, Donaupark und Rennweg.

Kelheim. Natürliche und für die Gesundheit unbedenkliche Wasserinhaltsstoffe wie Eisen und Mangan lagern sich über die Jahre in den Rohrleitungen ab. Diese Ablagerungen und Trübstoffe werden in regelmäßigen Abständen entfernt, um das Rohrnetz zu erhalten und die Versorgung mit sauberem und klaren Trinkwasser zu gewährleisten. Die Stadtwerke Kelheim planen vom 5. bis zum 30. Oktober die Spülung der Wasserleitungen im südlichen Versorgungsgebiet Affecking, Heidacker, Hafen, Hohenpfahl und Donaupark durchzuführen. Zudem wird nördlich der Donau der Rennweg von der Europabrücke bis zum „Keldorado“ gespült.

In den Rohrleitungsabschnitten wird dabei kurzzeitig die Fließgeschwindigkeit des Wassers erhöht. Dadurch lösen sich Ablagerungen von den Leitungswänden und werden herausgespült. Die Maßnahmen erfolgen zeitlich begrenzt und in festgelegten Leitungsabschnitten. Alle anderen Bereiche des Versorgungsnetzes bleiben ohne Beeinträchtigung.

Im genannten Zeitraum darf natürlich weiterhin Wasser aus den Leitungen entnommen werden. Die Trinkwasserversorgung wird nicht unterbrochen. Durch die Erhöhung der Fließgeschwindigkeit kann es jedoch zu Druckschwankungen kommen.

Mit der Durchführung beauftragen die Stadtwerke Kelheim das DVGW-Technologiezentrum Wasser in Dresden. Sollten Störungen an den eigenen Anlagen auftreten, die über einen schwachen Wasserdruck hinausgehen, sind die Stadtwerke über die Störungsannahme unter der Telefonnummer 09441/ 5032 42 erreichbar.


0 Kommentare