05.11.2019, 14:29 Uhr

Der Landkreis Kelheim blüht auf Kreissparkasse unterstützt heimische Flora und Fauna – Spende über 4.500 Euro für Arten- und Biotopschutz

(Foto: Landschaftspflegeverband Kelheim)(Foto: Landschaftspflegeverband Kelheim)

Der Landkreis Kelheim ist bekannt für seinen Reichtum an beeindruckenden Naturjuwelen inmitten historisch gewachsener Kulturlandschaften. Ob im Altmühltal die landschaftsprägenden Wacholderheiden, die berühmte Weltenburger Enge oder die Auenlandschaft des Labertals, um nur einige davon zu nennen. An diesen Orten finden selten gewordene Tier- und Pflanzenarten noch einen Lebensraum und für uns Menschen bietet sich dort ein Blick über beeindruckende Landschaften.

KELHEIM „Worauf wir in diesem Jahr besonders aufmerksam machen wollen, sind nicht die großen Schutzgebiete, sondern die kleinen, unscheinbaren und oft übersehenen Flächen in unserer Landschaft“, so Landrat Martin Neumeyer, Vorsitzender des Landschaftspflegeverbands Kelheim VöF.

Die Rede ist dabei von blütenreichen Wegrändern, von Heckenstrukturen oder Obstbaumreihen, die unsere Landschaft bereichern und vielfältig erscheinen lassen. Diese Landschaftselemente sind für unsere Tier- und Pflanzenwelt unverzichtbarer Lebensraum und sie erfüllen die wichtige Funktion des Biotopverbunds. Diese Flächen sind von besonderer aber oftmals unterschätzter Bedeutung für unsere heimische Artenvielfalt. In den vergangenen Jahren sind diese Lebensräume Stück für Stück weniger geworden.

Um diesem stillen Rückgang entgegenzuwirken, initiiert der Landschaftspflegeverband VöF Kelheim zusammen mit interessierten öffentlichen und privaten Flächeneigentümern Maßnahmen im Sinne „Der Landkreis Kelheim blüht auf“.

„In den kommenden Jahren sollen dazu bislang artenarme Flächen in artenreichere umgewandelt werden. Denn auch auf unscheinbaren Flächen kann viel für die Natur getan werden. Unsere heimische Flora und Fauna wird damit wieder bunter“, so Klaus Amann, Geschäftsführer des VöF.

„Seit vielen Jahren engagiert sich der Landschaftspflegeverband VöF mit einer Vielzahl verschiedener Maßnahmen und Projekte im Landkreis für unsere Region. Auf die Naturschätze in unserer Region dürfen wir stolz sein, aber sie verpflichten uns auch zu einem sorgsamen Umgang. Die Natur für die kommenden Generationen zu erhalten, sehen auch wir als wichtige und unterstützenswerte Aufgabe“, so Sparkassenvorstandsvorsitzender Dieter Scholz bei der Spendenübergabe. Die Kreissparkasse unterstützt den Verein mit 4.500 Euro.


0 Kommentare