04.07.2019, 13:44 Uhr

Gemeindetag fordert Glyphosat-Verbot „Was die Österreicher können, sollte auch Bayern in Betracht ziehen“

(Foto: Nemanja Otic/123rf.com)(Foto: Nemanja Otic/123rf.com)

Der Bayerische Gemeindetag fordert die Bayerische Staatsregierung auf, die Verwendung von Glyphosat in Unkrautvernichtungsmitteln zu verbieten.

ABENSBERG/BAYERN Gemeindetagspräsident Dr. Uwe Brandl: „Auch wenn sich die Experten untereinander streiten: das potentiell giftige Zeug gehört nicht auf Bayerns Grünflächen, Äcker und Felder. Die Verwendung sollte verboten werden. Österreich hat es vorgemacht, Bayern sollte nachziehen. Das Thema Glyphosat hängt seit Jahren wie ein Damoklesschwert über den Köpfen der Verantwortlichen. Soll man den Wirkstoff noch einsetzen oder nicht? Die EU lässt die Anwendung noch für einige Jahre zu, in den USA hingegen verurteilen Gerichte die Firma Monsanto zu Schadensersatz in Millionenhöhe. Es ist unverantwortlich, die bayerischen Verbraucher weiterhin einer Art Langzeitstudie über mögliche Gesundheitsgefahren auszusetzen. Deshalb: Weg mit Glyphosat!“


0 Kommentare