21.06.2019, 13:31 Uhr

Unerwartete Kostbarkeiten zu entdecken Wanderung in der Holledau zu „emsigen Landschaftspflegern“

(Foto: Burkhard Deifel)(Foto: Burkhard Deifel)

Ein beruhigendes Geräusch, das Wiederkäuen der „emsigen Landschaftspfleger“. Auch das ist die Holledau.

ELSENDORF Am Sonntag, 30. Juni, um 14 Uhr laden der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e. V. und Bund Naturschutz (BN) unter der Leitung von Konrad Pöppel, Bund Naturschutz Mainburg, alle Naturliebhaber zu einer circa zweieinhalbstündigen Rundwanderung ein. Bei diesem Ausflug um Margarethenthann zeigt sich die Holledau von einer ungewohnten Seite. Die ansonsten dominierenden Hopfengärten treten etwas zurück und große extensive Weideflächen mit zotteligen Rindern bereichern die Holledauer Kulturlandschaft. Auf den Weiden und am Wegesrand gibt es unerwartete Kostbarkeiten der Tier- und Pflanzenwelt zu entdecken, die von der Weidewirtschaft profitieren. Treffpunkt ist in Elsendorf-Margarethenthann am Aufgang zur Kirche. Auf festes Schuhwerk sollte geachtet werden!


0 Kommentare