23.05.2019, 11:31 Uhr

Hohle Wege haben`s in sich! Wanderung durch das Abenstal mit dem Landschaftspflegeverband

(Foto: Landschaftspflegeverband VöF)(Foto: Landschaftspflegeverband VöF)

Mit dem Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e. V. und dem Bund Naturschutz kann man am Sonntag, 2. Juni, um 14 Uhr die Vielfalt des Biotopverbunds Mainburg erleben. Bei einer Wanderung durch das reizvolle Abenstal zu einem Relikt der früheren Kulturlandschaft: den tief in die Umgebung eingeschnittenen Hohlweg bei Unterwangenbach.

MAINBURG Unter der Leitung von Robert Hierlmeier, Landschaftspflegeverband VöF und Konrad Pöppel, Bund Naturschutz Mainburg erfährt man Wissenswertes zu diesem in Jahrhunderten entstandenen Kulturzeugnis. Bunte Farbtupfer wie Wiesensalbei, Wundklee oder Karthäuser-Nelke, aber auch seltene Schmetterlinge und Neuntöter geben sich ein Stelldichein. Treffpunkt ist in Mainburg-Lindkirchen, im Hofcafé, in der Lindkirchener Straße 27. Es sollte auf festes Schuhwerk geachtet werden.


0 Kommentare