08.08.2018, 11:29 Uhr

Gästeführerinnen weitergebildet Zwei weitere ausgebildete Natur- und Landschaftsführer sind jetzt in Neustadt an der Donau unterwegs

Thomas Reimer, Bürgermeister der Stadt Neustadt an der Donau, und Astrid Rundler, Tourismus-Managerin aus Bad Gögging, gratulierten Gabriele Krämer und Doris Nieß zur bestandenen Ausbildung. Foto: Tourist-Information (Foto: Tourist-Information)Thomas Reimer, Bürgermeister der Stadt Neustadt an der Donau, und Astrid Rundler, Tourismus-Managerin aus Bad Gögging, gratulierten Gabriele Krämer und Doris Nieß zur bestandenen Ausbildung. Foto: Tourist-Information (Foto: Tourist-Information)

In Neustadt an der Donau und natürlich auch in Bad Gögging werden das ganze Jahr hindurch eine Vielzahl unterschiedlichster Führungen angeboten: von der klassischen Stadtführung über Augenspaziergänge oder Kräuterwanderungen bis hin zum Tagesausflug für Busgruppen. Dabei kann Bad Gögging bereits auf eine Reihe von qualifizierten und kompetenten Gästeführern zurückgreifen.

NEUSTADT AN DER DONAU Seit vergangenem Monat gibt es mit Doris Nieß und Gabriele Krämer zwei weitere zertifizierte Natur- und Landschaftsführerinnen, die durch ihre Ausbildung nun in Neustadt und Bad Gögging ihr fundierten Wissen über die Region an die Gäste weitergeben können.

Astrid Rundler, Tourismus-Managerin in Bad Gögging und Bürgermeister Thomas Reimer lobten das Engagement der beiden Gästeführerinnen: „Wir freuen uns, dass sich die beiden so für die Region interessieren und sich weiterbilden, um den Gästen spannende und informative Führungen anbieten zu können.“

Gabriele Krämer und Doris Nieß haben sich beide entschlossen, die Weiterbildung, die insgesamt 75 Stunden umfasst, zu absolvieren – beide jedoch aus unterschiedlichster Motivation. Doris Nieß, die bereits seit mehreren Jahren für Bad Gögging als Gästeführerin im Einsatz ist, war es wichtig, ihr schon vorhandenes Wissen über die Region noch zu vertiefen und zu erweitern. Für Gabriele Krämer stand das Vermitteln von Naturerlebnissen und Naturerhaltung im Vordergrund.

Im Rahmen der Ausbildung erhielten beide einen fundierten Überblick über Flora, Fauna und Lebensräume, über Ur-, Früh- und Siedlungsgeschichte, über Landschafts- und Erdgeschichte und über Kultur und Brauchtum. Kommunikation und Führungsdidaktik rundeten die Ausbildung ab, die vom Naturpark Altmühltal e. V. in Kooperation mit dem Verein der Gästeführer im Naturpark Altmühltal e. V. angeboten wurde.


0 Kommentare