14.06.2018, 14:43 Uhr

Wanderung Könige der Nacht – wenn im Donaudurchbruch der Uhu ruft …

(Foto: VöF e. V.)(Foto: VöF e. V.)

Eindrucksvoll gleitet der Uhu durch das Donautal – lautlos und zumeist unentdeckt! Allein die weit hallenden Rufe zeugen von der Anwesenheit des Königs der Nacht … noch während der Wintermonate haben die geheimnisvollen Nachtgreifvögel in der beginnenden Dämmerung um die Gunst der Partner geworben und mit der Brut begonnen.

KELHEIM Jetzt im Frühsommer betteln die Jungvögel ihre Eltern lauthals um Nahrung an. Deshalb heißt es am Samstag, 23. Juni, von 18 bis circa 22.30 Uhr Ohren aufsperren, wenn der Landesbund für Vogelschutz (LBV) und der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e. V. unter Leitung von Christiane Geidel, LBV/Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Eulen, und Franziska Jäger, Gebietsbetreuerin Weltenburger Enge, zu einer Wanderung in die Weltenburger Enge einladen, um den „Königen der Nacht“ zu lauschen. Während beispielsweise der Waldkauz relativ häufig in unseren Wäldern oder Parks zu finden ist, lebt der Uhu weitaus heimlicher. Zur Aufzucht seiner Jungen nutzt er Felsnischen, wie sie im Altmühl- und Donautal in den steilen Felswänden vorkommen. Trotz ihrer Körpergröße von gut 60 Zentimetern und einer Flügelspannweite von bis zu 180 Zentimetern findet unsere größte heimische Eule dort gute Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bis 21. Juni unter der Telefonnummer 09441/ 2077324 erforderlich. Treffpunkt zur Exkursion ist die Infoplattform an der Schiffsanlegestelle Donau in Kelheim. Bitte auf festes Schuhwerk achten und, falls vorhanden, Fernglas mitbringen! Taschenlampe und Brotzeit nicht vergessen!


0 Kommentare