01.06.2018, 10:24 Uhr

Unwetter an Fronleichnam Painten versank im Wasser – viele Keller vollgelaufen, Feuerwehr bis in den Morgen im Einsatz


Nicht nur der Landkreis Regensburg hatte am Donnerstag, 31. Mai, mit extremen Wassermassen zu kämpfen. Noch schlimmer traf es den Landkreis Kelheim. Während einige Einsatzkräfte in Painten noch mit Sandsäcken, Gabelstaplern und enormer „Man-Power“ gegen die Wassermassen ankämpfen konnten und so noch schlimmeres verhindern konnte, kam im Ortsteilt Maierhofen jegliche Hilfe zu spät. Anwohner musste mit zusehen, wie innerhalb von wenigen Minuten sich ihre Keller mit dem Dreckwasser füllten.

PAINTEN Teilweise bis zu zwei Meter hoch standen die Keller voll mit Wasser. Gefrierschränke, Waschmaschinen, Vorratsräume und vieles mehr wurden durch das Wasser völlig verwüstet. In zwei der überfluteten Gebäuden wurden auch die Ölheizung bzw. derren Tanks in Mitleidenschaft gezogen. Hier musste eine Spezialfirma anrücken, um das verseuchte Wasser abpumpen zu können. Auch einige Bäume konnten den Wassermassen und dem aufgeweichten Boden nicht standhalten und fielen um. Alleine in Maierhofen waren um 3 Uhr in der Nacht noch rund 150 Feuerwehrkräfte mit unzähligen Pumpen und Schläuchen im Einsatz. Mehr als 25 Keller mussten ausgepumpt werden.

Auch in Painten konnten die Sandsäcke nicht überall rechtzeitig in Stellung gebracht werden. Auch hier mussten mehrere Keller ausgepumpt sowie Fahrbahnen vom Schutt und Schlamm befreit werden. Die Feuerwehrler mussten bis in die frühen Morgenstunden gegen die Wassermassen ankämpfen.


0 Kommentare