01.03.2018, 11:24 Uhr

Umwelt Mit dem Landschaftspflegeverband Kelheim den praktischen Obstbaumschnitt erlernen

(Foto: VöF)(Foto: VöF)

Streuobstwiesen sind traditionelle Elemente der Kulturlandschaft und bieten einer Vielzahl von Arten geeignete Lebensräume. Die Obstbäume brauchen aber Pflege, denn ohne Pflegemaßnahmen entwickeln sie dichte Naturkronen, die instabil sind und vorzeitig vergreisen.

KELHEIM Durch einen fachgerechten Schnitt kann die Lebensdauer der Bäume um Jahrzehnte verlängert werden. Eine kultivierte Krone ist zudem wichtig für eine gute Fruchtqualität. Wie ein naturgemäßer Obstbaumschnitt in der Praxis durchgeführt wird, zeigt der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e. V. am Freitag, 9. März 2018, um 15 Uhr in einem Schnittkurs. Bei praktischen Schnittübungen an Hochstämmen wird unter der fachkundigen Anleitung von Kreisfachberater Franz Nadler geübt, worauf es ankommt. Die Teilnehmer erfahren, zu welchen Zeitpunkten man schneiden kann, welche Auswirkungen die verschiedenen Schnitttechniken haben, wo wahre Blütenknospen sitzen und wie die verschiedenen Obstarten zu behandeln sind. Treffpunkt zu dem circa zweistündigen Baumschnittkurs ist der Parkplatz oberhalb des Beruflichen Schulzentrums Kelheim. Anmeldung bis Donnerstag,8. März, unter der Telefonnummer 09441/ 2077324. Die Kursteilnehmer werden gebeten, eine gut geschärfte Baumschere und eine Astsäge, eventuell auch eine Leiter mitzubringen, damit sie unter Anleitung auch selbst Hand anlegen können. Erfahrungsgemäß stellt sich der beste Lernerfolg nicht durch Zuhören und Zusehen, sondern durch eigenes Tun ein. Auf festes Schuhwerk ist zu achten.


0 Kommentare