21.05.2019, 15:22 Uhr

Nicht bur im Voralpemland Hochwasserwarnung im Landkreis Freising

Volkmannsdorf (Archivbild) (Foto: tg)Volkmannsdorf (Archivbild) (Foto: tg)

Der Scheitelpunkt an der Isar wird in der Nacht auf Mittwoch erwartet.

FREISING Nach dem Dauerregen steigen die Flüsse und Bäche auch im Landkreis Freising an. Die Isar in Freising sieht bereits bedrohlich aus und hat mit über 2,30 Meter die Meldestufe 1 erreicht. Im Laufe des Dienstags sollen die Pegel an der mittleren und unteren Isar bis zur Meldestufe 2 steigen. 3 Meter werden gegen 22 Uhr erwartet.

Meldestufe 3 kann in München laut Landratsamt auch nicht ausgeschlossen werden. Dann jedoch wird am Stausee Sylvensteinspeicher der Abfluss erhöht.

Auch die Amper ist stark angestiegen. Aktuelle Informationen zum Wasserstand gibt’s beim Hochwassernachrichtendienst Bayern www.hnd.bayern.de


0 Kommentare