12.01.2019, 15:14 Uhr

Winter Das Landratsamt München warnt vor Schneebruchgefahr in den Erholungsgebieten

Schneebruch am Deininger Weiher. (Foto: LRA München)Schneebruch am Deininger Weiher. (Foto: LRA München)

Durch die anhaltenden Schneefälle der letzten Tage ist die Schneebruchgefahr an den Bäumen im Landkreis München aktuell stark erhöht. Der Rundweg um den Deininger Weiher wird deshalb mit sofortiger Wirkung für den Erholungsverkehr gesperrt. Das Landratsamt empfiehlt, auch die weiteren Erholungsgebiete und Wälder im Landkreis bis zum Abtauen des Schnees zur eigenen Sicherheit zu meiden.

LANDKREIS MÜNCHEN Derzeit besteht für den gesamten Landkreis München eine amtliche Warnung vor starkem Schneefall – für den südlichen Landkreis sogar eine Unwetterwarnung vor starkem Schneefall. Bis einschließlich Samstag ist mit weiteren Schneefällen zu rechnen. Aufgrund der Temperaturen rund um den Gefrierpunkt hat der Schnee ein besonders hohes Gewicht, das die Äste der Bäume stark belastet. Einige Bäume können der außergewöhnlich hohen Belastung zum Teil nicht mehr Stand halten. Als Konsequenz daraus kann es passieren, dass teils auch stärkere Äste abbrechen und zu Boden stürzen oder ganze Bäume umstürzen.

Aus diesem Grund empfiehlt die Untere Naturschutzbehörde im Landratsamt München den Landkreisbürgerinnen und -bürgern, die Wälder und Erholungsgebiete im Landkreis bis zum Abtauen des Schnees zu ihrer eigenen Sicherheit zu meiden.

Erholungsgebiet Deininger Weiher gesperrt

Besonders schlimm hat es in den vergangenen Tagen den Baumbestand am Deininger Weiher getroffen. Hier sind bereits mehrere Bäume umgestürzt und zahlreiche Gipfel abgebrochen. Eine größere Gefahr für Besucher stellen allerdings die Kronenteile dar, die bereits abgebrochen sind, aber noch in den Gipfeln der Bäume hängen und jederzeit herabfallen können. Aufgrund der angespannten Wetterlage sind eine Entfernung der Bäume bzw. Baumteile und die Sicherung des Rundwegs derzeit noch nicht möglich. Aus diesen Gründen muss der Rundweg hinterhalb der Gaststätte – die vom Parkplatz aus unbeschadet erreichbar ist – bis auf Weiteres für den Erholungsverkehr gesperrt werden.

Sobald sich die Witterungslage entspannt hat, wird mit den Aufräumarbeiten begonnen. Das Landratsamt bittet eindringlich um Beachtung der Sperrungen und um Verständnis für die Maßnahme.


0 Kommentare