13.01.2019, 17:24 Uhr

Extreme Lawinengefahr Aktuelles zum Katastrophenfall im Landkreis Berchtesgadener Land

(Foto: kamchatka/123RF)(Foto: kamchatka/123RF)

Die Gefahr von Lawinenabgängen ist unverändert groß. Daher geben die örtlichen Lawinenkommissionen folgende Warnung aus: „Aufgrund des Regeneintrages und der Durchfeuchtung der Schneedecke verliert die Schneedecke an Stabilität. Mit Lawinenabgängen aus steilen Gras- und Wiesenhängen sowie aus steilen lichten Waldschneisen ist verstärkt zu rechnen. Weitere wichtige Verkehrsstraßen, die derzeit nicht gesperrt sind, sind auch weiterhin nicht bedroht.“

LANDKREIS BGL Das aktuelle Lagebild im Katastrophenfall für Teile des Berchtesgadener Landes hat sich seit den Morgenstunden nicht gravierend verändert. Die Wettersituation wird sich aber spätestens ab den Abendstunden deutlich verschlechtern (Anm.: siehe vorhergehende 10. Pressemitteilung!). Damit bleibt die erhebliche Gefahrenlage vor allem in Hinblick auf die Schneelasten auf den Dächern und die Möglichkeit von Lawinenabgängen weiterhin bestehen.

Die Örtlichen Einsatzleitungen in den Abschnitten „NORD“ (Markt Teisendorf und Gemeinde Schneizlreuth) und „SÜD“ (Markt Berchtesgaden, Gemeinde Bischofswiesen, Markt Marktschellenberg, Gemeinde Ramsau b. Berchtesgaden und Gemeinde Schönau a. Königssee) vermelden aktuell folgenden Stand in Bezug auf die Arbeiten zur Räumung von Hausdächern, die akut wegen der hohen Schneelasten bedroht sind: Von den insgesamt bei den Einsatzleitungen entsprechend gemeldeten knapp 900 Gebäudedächern konnten bis heute Mittag etwas mehr als 40 % (genau 362 Gebäudedächer) komplett freigeschaufelt werden, bei 75 Dachanlagen sind die Hilfskräfte aktuell Im Räumeinsatz. Darunter befinden sich zum Teil sehr große Dachflächen, wie beispielsweise das Kreiskrankenhaus Berchtesgaden, die entsprechend viele Helferinnen und Helfer einsatztechnisch binden.

Lawinengefahrensituation

Die Gefahr von Lawinenabgängen ist unverändert groß. Daher geben die örtlichen Lawinenkommissionen folgende Warnung aus: „Aufgrund des Regeneintrages und der Durchfeuchtung der Schneedecke verliert die Schneedecke an Stabilität. Mit Lawinenabgängen aus steilen Gras- und Wiesenhängen sowie aus steilen lichten Waldschneisen ist verstärkt zu rechnen. Weitere wichtige Verkehrsstraßen, die derzeit nicht gesperrt sind, sind auch weiterhin nicht bedroht.“

Aktuell gültige Straßensperrungen

Folgende Bundes-, Staats- und Kreisstraßen im Berchtesgadener Land sind Stand heute, 8:00 Uhr gesperrt:

•B305: in beiden Richtungen von Unterjettenberg bis zum Wachterl in Ramsau b. Berchtesgaden (Taubensee)

•B305: in beiden Richtungen zwischen den Abzweigen ST 2101 und B 21 (sog. Weinkaser)

•Staatsstraße 2102: in beiden Richtungen zwischen Oberteisendorf und Neukirchen

•Kreisstraße BGL 19: in beiden Richtungen vom Kreisverkehr Dokumentation Obersalzberg bis Parkplatz Vorderbrand (Berchtesgaden)

•Staatsstraße 2099 und Kreisstraße BGL 14: Bereich Hintersee wegen Lawinengefahr gesperrt

•Kreisstraße BGL 5 (Tiefenbachstraße): Marktschellenberg

Bürgertelefon

Bürgerinnen und Bürger aus den K-Fall-Gemeinden können sich an das Bürgertelefon (Telefon: +49 8651 773-153) am Landratsamt Berchtesgadener Land wenden, das heute wieder bis 18:00 Uhr erreichbar ist.


0 Kommentare