03.01.2019, 10:12 Uhr

Große Anteilnahme: Siteco Azubis sammeln Spenden für verunglückten Kollegen

Foto: vordere Reihe v.l. Michael Peschke, Pascal Zimmermann, Dieter Roßhuber, Udo Schultheis, Birgit RiegerZweite Reihe: Wolfgang Marold, Rainer Horn, Sebastian Bauer. (Foto: Siteco)Foto: vordere Reihe v.l. Michael Peschke, Pascal Zimmermann, Dieter Roßhuber, Udo Schultheis, Birgit RiegerZweite Reihe: Wolfgang Marold, Rainer Horn, Sebastian Bauer. (Foto: Siteco)

Kurz vor Weihnachten haben die Auszubildenden der Siteco Beleuchtungstechnik GmbH in Traunreut auch an diejenigen gedacht, denen es nicht so gut geht und in diesem Jahr wieder für den guten Zweck gesammelt. So kam eine stolze Summe in Höhe von 6.200,00 Euro zusammen. Mit dieser Spende unterstützten die Auszubildenden einen Kollegen, welcher auch bei Siteco seine Ausbildung absolvierte. Der junge Kollege erlitt im Sommer einen tragischen Unfall und dadurch hat sich sein Leben und das seiner Familie grundlegend verändert.

TRAUNREUT. Das Geld für die Spende hatten die Auszubildenden zuvor durch eine Spendentombola gesammelt. Die Lotterie lockte zum Loskauf und am Ende der Aktion waren nicht nur die fünf selbstgebauten Lebkuchenhäuser sowie drei Innenleuchten im Besitz der Gewinner, sondern auch die Spenden der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sparschwein.

Darüber hinaus schloss sich die Geschäftsleitung der Initiative ihrer Auszubildenden an. „Jeden Euro, den unsere Mitarbeiter spenden werden, werden wir verdoppeln“, erklärte der CEO, Herr Herbert Willmy, zum Spendenaufruf. Das Ergebnis der Tombola kann sich sehen lassen. Die Azubis freuen sich: „So konnten wir den von der Belegschaft gespendeten Betrag von 3.100,00 Euro verdoppeln und insgesamt 6.200,00 Euro an unseren Kollegen spenden.“

Durch die engagierte Spendenbereitschaft der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und die großzügige „Verdoppelung“ durch die Firma Siteco konnte ein stattliches Ergebnis erreicht werden. Die Werkleitung bedankte sich bei den jungen Auszubildenden für diese vorbildliche Aktion und lobte sie, dass sie dadurch einen wichtigen Beitrag für ein kollegiales Miteinander schaffen.

ÜBER OSRAM

OSRAM, mit Hauptsitz in München, ist ein weltweit führendes Hightech-Unternehmen mit einer über 110-jährigen Geschichte. Die überwiegend halbleiterbasierten Produkte ermöglichen verschiedenste Anwendungen von Virtual Reality bis hin zum autonomen Fahren sowie von Smartphones bis zu vernetzten intelligenten Beleuchtungslösungen in Gebäuden und Städten. OSRAM nutzt die unendlichen Möglichkeiten von Licht, um das Leben von Menschen und Gesellschaften zu verbessern. Mit Innovationen von OSRAM werden wir künftig nicht nur besser sehen, sondern auch besser kommunizieren, uns fortbewegen, arbeiten und leben. OSRAM beschäftigte Ende des Geschäftsjahres 2018 (per 30. September) weltweit rund 27.400 Mitarbeiter und erzielte in diesem Geschäftsjahr einen Umsatz von über 4,1 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist an den Börsen in Frankfurt am Main und München notiert unter der WKN: LED 400 (Börsenkürzel: OSR). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.osram.de.


0 Kommentare