04.04.2018, 10:25 Uhr

Vollsperre auf der B 305 Frösche, Kröten und Molche wandern wieder


Ab dem 4. April ist die Bundesstraße bei Seegatterl und Seehaus an mehreren Tagen zwischen 20 Uhr und 6 Uhr gesperrt.

SEEGATTERL/SEEHAUS. Mit den milden Temperaturen beginnt nun die Amphibienwanderung am Weitsee, Bayerns größtem Amphibienübergang. Jährlich queren dort ca. 30.000 Frösche, Kröten und Molche die Bundesstraße B 305 und wandern zu ihren Laichgewässern.

Daher wird das Staatliche Bauamt Traunstein die Bundesstraße B305 ab dem Abend des 4. Aprils zum Schutz der wandernden Amphibien voll für den Verkehr sperren. Wie bereits in den vergangenen Jahren erfolgt die Vollsperre während der Hauptzeit der Amphibienwanderung an mehreren Tagen zwischen 20 Uhr abends und 6 Uhr morgens.

Die Sperrung erfolgt mittels Schrankenanlagen bei Seegatterl und Seehaus. Die Umleitung erfolgt weiträumig über die Kreisstraße TS 5 von Siegsdorf nach Staudach / Grassau bzw. über die Bundesautobahn A 8. Die Umleitungstrecke ist ausgeschildert.


0 Kommentare